whatshotTopStory

Fraktionsvorsitzende aus Stadtrat und Kreistag besuchten das Impfzentrum

Die Mitarbeiter des Landkreises informierten über die verschiedenen Stationen im Impfzentrum sowie über die aufwändige Logistik der Impfaktion.

Mitglieder aus dem Wolfenbütteler Rat und Kreistag besuchten das Impfzentrum. Landrätin Christiana Steinbrügge (erste Reihe, 2.v.l.) begrüßte die Gäste.
Mitglieder aus dem Wolfenbütteler Rat und Kreistag besuchten das Impfzentrum. Landrätin Christiana Steinbrügge (erste Reihe, 2.v.l.) begrüßte die Gäste. Foto: Landkreis Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

08.01.2021

Wolfenbüttel. Rund zehn Mitglieder aus dem Wolfenbütteler Rat und Kreistag haben am Donnerstag das Impfzentrum in der Schweigerstraße in Wolfenbüttel besucht. Wie der Landkreis berichtet, verschafften sich die Vorsitzenden der Fraktionen einen persönlichen Eindruck über die geplanten Abläufe und über den Impfstart in den Alten- und Pflegeheimen.



„Uns ist wichtig, dass Sie sich einen persönlichen Eindruck verschaffen können. Das, was Sie hier sehen ist, das Ergebnis zahlreicher Arbeitsstunden. Das Team des Impfzentrums leistet derzeit Außerordentliches und das auch zu ungewöhnlichen Zeiten. Es ist mit hoher Motivation bei der Sache. Gerade über Silvester, Neujahr und das anschließende Wochenende wurde mit Hochdruck daran gearbeitet, dass der Landkreis am Donnerstag im Landkreis mit dem Impfen beginnen konnte“, berichtete Landrätin Christiana Steinbrügge. Die erste Einrichtung, in der geimpft wurde, war am Donnerstag die Grotjahn-Stiftung in Schladen. In der nächsten Zeit folgen alle weiteren Einrichtungen, Teile des Rettungsdienstes, ambulante Pflegedienste und das Klinikum.


zur Startseite