Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Gegen den Landestrend: Inzidenz der Region steigt weiter an



Gegen den Landestrend: Inzidenz der Region steigt weiter an

In der Region hat es 3.182 Neuinfektionen und drei Todesfälle gegeben.

von Anke Donenr


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Während die Inzidenz auf Landesebene von 1.090,6 am gestrigen Mittwoch auf nun 1.073,5 sinkt, steigen die Werte für die Region wieder an und liegen noch immer weit über dem Landesschnitt. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz für die acht Städte und Kreise der Region liegt am heutigen Donnerstag bei 1.341,4 (1.299,1/1.339,9). Auch der Bundesdurschschnitt ist weiterhin gesunken und liegt aktuell bei 1.265,0 (1.2778,9/1.401,1)



Lesen Sie auch: Über-3.100 Neuinfektionen: Inzidenz der Region geht wieder hoch


Laut Robert Koch-Institut wurden für Niedersachsen 17.904 Neuinfektionen und 24 Todesfälle in Verbindung mit COVID-19 gemeldet. In der Region hat es 3.182 Neuinfektionen und drei Todesfälle gegeben.



Die höchste Inzidenz in ganz Niedersachsen hat mit 1.845,9 noch immer die Stadt Wolfsburg. Hier ist der Wert im Vergleich zu gestern (1.698,2) und zur Vorwoche (1.527,8) noch einmal angestiegen. Es wurden 456 Neuinfektionen gemeldet.

Einen Anstieg der Inzidenz meldet auch der Landkreis Gifhorn. Nachdem der Wert am gestrigen Mittwoch bei 1.419,1 und am Donnerstag der vergangenen Woche bei 1.405,0 lag, klettert er auf nun 1.511,6. Zudem wurden 555 Neuinfektionen und drei Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus gemeldet.



Lesen Sie auch: Lockerungsdreischritt: Neue Corona-Verordnung tritt in Kraft


Ebenfalls nach oben geht die Inzidenz in Braunschweig. Hier ist sie von 1.081,4 auf nun 1.158,7 gestiegen. Am vergangenen Donnerstag lag der Wert 1.202,9. Aus Braunschweig wurden mit 669 die meisten Neuinfektionen der Region gemeldet.


Auch der Landkreis, der noch immer die niedrigste Inzidenz der Region hat, meldet einen Anstieg. Die Inzidenz ist von 778,0 am gestrigen Mittwoch auf nun 846,8 gestiegen. Der Wert liegt aber dennoch unter dem der Vorwoche (998,7). Für den Landkreis Helmstedt wurden 213 Neuinfektionen gemeldet.

Sinkende Inzidenz


Im Landkreis Goslar gehen die Werte weite runter. Am heutigen Donnerstag liegt die Inzidenz bei 1.448,5 (1.462,2/1.576,2). Es wurden 434 Neuinfektionen gemeldet.

Einen Abwärtstrend meldet auch die Stadt Salzgitter. Hier ist die Inzidenz im vergleich zu gestern (1.413,4) und zur Vorwoche (1.630,0) auf 1.395,1 gesunken. es gab 259 Neuinfektionen.

Der Landkreis Wolfenbüttel meldet ebenfalls sinkende Werte. Die Inzidenz ist von 1.364,8 am Mittwoch auf nun 1.342,1 gesunken. Damit liegt die Inzidenz aber noch immer über dem Wert der Vorwoche (1.095,0). Es wurden 265 Neuinfektionen gemeldet.

331 Neuinfektionen und ebenfalls sinkende Werte werden aus dem Landkreis Peine gemeldet. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz hier bei 1.183,0. Gestern wies der Landkreis noch eine Inzidenz von 1.185,9 und in der Vorwoche von 1.283,8 aus.


zum Newsfeed