whatshotTopStory

Gemeinsames Fest für Menschen mit und ohne Behinderung

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

08.05.2015


Wolfenbüttel. Bereits zum dritten Mal hat die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport zum Parkplatzfest in der Kleinen Kirchstraße eingeladen. Mit einem bunten Programm für Menschen mit und ohne Behinderung wurde gemeinsam hinter der Hauptkirche Beatae Mariae Virginis gefeiert.


Beim gemeinsamen Spielen hatten alle ihren Spaß. Foto:



Besnik Salihi organsierte mit 22 ehrenamtlichen Helfern den Tag. „Wir haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt", sagt er. Dabei wurde zum Beispiel der Wir-Song von Joey Blaa gesungen – ein echter Ohrwurm. Außerdem gab einen Streetdance-Workshop für Kinder, Sir Henry am Klavier, Spiele für jedes Alter und leckere Speisen und Getränke. Die Kirche hatte zudem zu einer Falkenbesichtigung auf den Kirchturm eingeladen. Außerdem gab es einen Rollstuhlparkour und einige Überraschungen und Spontanaktionen.


Sir Henry unterhielt am Klavier. Foto:



Ziel des Festes war es Vorbehalte und Unsicherheiten abzubauen und ein besseres Miteinander zu fördern. Unterstützt wurde die Freiwilligenagentur vom Restaurant da Giovanni, der Schlachterei Heine, Sport 2000 und der Firma Glawé. Ebenso mit im Boot der AWO-Ortsverein und der Arbeitskreis Musik in der Jugend.


Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Foto:



Freiwilligenagenturleiterin Astrid Hunke dankte besonders Marion Dollenberg für ihre Unterstützung. "Nicht nur, dass sie uns ein Fahrzeug für den Transport unserer Gerätschaften zur Verfügung stellte, auch einen Mitarbeiter hat sie uns zur Seite gestellt", so Hunke.


zur Startseite