whatshotTopStory

Inzidenzwert im Landkreis Wolfenbüttel hat die 100 wieder überschritten

Schulen und Kitas können ab sofort wieder leichter in Szenario B wechseln.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

11.12.2020

Landkreis Wolfenbüttel. Laut Zahlen des Niedersächsischen Landesgesundheitamtes hat der 7-Tage-Inzidenz-Wert im Landkreis Wolfenbüttel am heutigen Freitag die 100er Marke wieder überschritten und liegt nun bei 102,0. Nach der aktuell geltenden Verordnung des Landes Niedersachsen können Schulen in Wolfenbüttel somit - auch kurz vor den Weihnachtsferien - leichter ins Szenario B wechseln.



Ab einem Inzidenz-Wert von über 100 empfiehlt die Landesregierung einen Wechsel in Szenario B, wenn an der betreffenden Schule eine Infektionsschutzmaßnahme erforderlich geworden ist. Derzeit sind im Landkreis Wolfenbüttel die Grundschule Destedt, die Grundschule Wilhelm Busch und die Grundschule Sehlde von Quarantänemaßnahmen betroffen. Auch in der Kita Assewind in Wittmar wäre die Einführung von Szenario B möglich.

Szenario B bedeutet eine Teilung der Lerngruppen. Das heißt eine Hälfte der Klasse hat weiterhin Präsenzunterricht, die andere ist im Homeschooling.


zur Startseite