Politik

Jugendprävention im Landkreis: Austausch zwischen Abgeordneten


Die Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser im Gespräch über Jugend-Prävention mit der SPD Kreistagsfraktion. Foto: SPD
Die Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser im Gespräch über Jugend-Prävention mit der SPD Kreistagsfraktion. Foto: SPD

Artikel teilen per:

10.07.2019

Wolfenbüttel. Wie sieht es aus im Landkreis Wolfenbüttel mit Präventionsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche? Wie aktiv sind kommunale Präventionsräte in den Städten und Gemeinden des Landkreises? Die Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser, Mitglied im Ausschuss für Inneres und Sport, und die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel erörterten den Sachstand und diskutierten mögliche Ziele und Wege nachhaltiger Prävention vor allem im Jugendbereich. Dies berichtet die SPD Kreistagsfraktion Wolfenbüttel.


„Gute Präventionsangebote sind ein mitentscheidender Faktor für soziale Integration und damit für Zukunftsfähigkeit“, findet Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser. Die SPD-Kreistagsfraktion lud die Abgeordnete zu einem Austausch ein.

„Im gesamtgesellschaftlichen Kontext nimmt Prävention und die Verhütung von Gewalt und Kriminalität eine besondere Rolle ein“, darüber waren sich die Diskussionsteilnehmer einig. Kreiser informierte darüber, wie Präventionsarbeit Gefahren und Fehlentwicklungen von Kindern und Jugendlichen vorbeugen kann. Im Landkreis Wolfenbüttel werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und in der sozialräumlichen Arbeit bereits viele konkrete präventive Projekte und Maßnahmen angeboten.
Der fruchtbare Austausch gab den Startschuss, damit das Thema zur Intensivierung von Präventionsmaßnahmen in den nächsten Monaten weiter diskutiert werden kann.


zur Startseite