Landesschulbehörde genehmigt Verlängerung der Förderschule

von Alexander Dontscheff


Die Verlängerung der Förderschule am Teichgarten wurde genehmigt. Foto: Archiv
Die Verlängerung der Förderschule am Teichgarten wurde genehmigt. Foto: Archiv Foto: Max Förster

Wolfenbüttel. Im März hatte der Kreistag mit knapper Mehrheit beschlossen, der Landkreis möge bei der Landesregierung den Antrag stellen, die Förderschulen "Lernen" am Teichgarten vorerst zu erhalten. Wie der Landkreis auf Anfrage von regionalHeute.de mitteilt, liegt die Genehmigung mittlerweile vor.


"Der Antrag für die Schule am Teichgarten (Förderschule Lernen) wurde durch den Landkreis Wolfenbüttel gestellt und ist am 17. Mai bereits positiv von der Landesschulbehörde beschieden worden", erklärt Pressesprecher Andree Wilhelm.

Eigentlich sollten die Förderschulen Lernen im Zeichen der Inklusion demnächst auslaufen. Eine Gesetzesänderung der Rot-Schwarzen Landesregierung Anfang des Jahres schuf dann die Möglichkeit, den Betrieb der Schulen bis längsten 2028 zu verlängern.

Im Kreistag Wolfenbüttel verlief die Abstimmung besonders spannend. Am Ende stand es 22 zu 21 bei einer Enthaltung für den Antrag zum Erhalt der Schule.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/entscheidung-durch-enthaltung-foerderschule-teichgarten-bleibt/


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Wolfenbüttel