Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

"Leinde rockt": Straßenolympiade findet wieder statt



"Leinde rockt": Straßenolympiade findet wieder statt

"Über die Spiele wollen wir noch nicht zu viel sagen. Nur so viel: sie drehen sich alle um das Motto 'Leinde rockt'", verrät Bernd Schober, stellvertretender Ortsbürgermeister von Leinde.

Das Team der Eulenstraße ergatterte 2019 den begehrten Wanderpokal der Leinder Straßenolympiade.
Das Team der Eulenstraße ergatterte 2019 den begehrten Wanderpokal der Leinder Straßenolympiade. Foto: Privat

Leinde. Am Sonntag, dem 26. Juni, treten nach der Coronapause die Straßenteams des Ortsteils Leinde wieder in abwechslungsreichen Spielen gegeneinander bei der 11. Straßenolympiade an. Das geht aus einer Pressemitteilung Imke Lindenbergs hervor, die Mitglied des Ortsrates Leinde ist.



Lesen Sie auch: Straßenolympiade Leinde - Motto "Weltall"


Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Seit Wochen finde sich der Ortsrat mit den Vereinen, der Feuerwehr und der Kirche zu regelmäßigen Planungstreffen zusammen, um die Spiele auszuarbeiten sowie das Kuchenbuffet, die Verpflegung und das Rahmenprogramm zu organisieren. Auch in den Straßenteams wird schon fleißig geschneidert und gewerkelt. Denn auch dieses Jahr werden nicht nur die Gewinner der Spiele gekürt, sondern auch Preise für die besten Kostüme und den besten Wagen vergeben. "Neben dem Spaß an der Veranstaltung selbst, steht für uns der Zusammenhalt in der Nachbarschaft und im Ort im Vordergrund", so Ortsbürgermeister Edward Krüger. "Die Dorfolympiade ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil unseres Dorflebens und definitiv mein persönliches Highlight des Jahres."



Nachbarn dürfen mitspielen


Die Gastmannschaft wird dieses Jahr aus dem Nachbardorfe Cramme kommen und gemeinsam mit den acht Leinder Teams in den unterschiedlichsten Spielen gegeneinander antreten. "Über die Spiele wollen wir noch nicht zu viel sagen. Nur so viel: sie drehen sich alle um das Motto "Leinde rockt" und es sind wieder alle möglichen Talente gefragt – Sportlichkeit, Geschick, Kraft und gute Musikkenntnisse werden den Teams dieses Jahr gut zu Gesicht stehen", verrät Bernd Schober, stellvertretender Ortsbürgermeister.


Startschuss ist in diesem Jahr um 10 Uhr auf dem Sportplatz. Von dort aus geht es anhand der Laufzettel, die jedes Team überreicht bekommt, zu den Spielstationen, die über den ganzen Ort verteilt sind. Am Feuerwehrhaus können sich Teams, Helfer und Schaulustige zwischendurch am Kuchenbuffet stärken. Am frühen Nachmittag treffen sich alle Mannschaften wieder am Sportplatz, wo im Anschluss an die Preisverleihung noch gemeinsam bei Spiel, Spaß und guter Musik gefeiert wird. "Für die anschließende Party haben wir uns noch einen besonderen Überraschungsgast eingeladen, mit dem wir getreu dem diesjährigen Motto noch ein paar gemeinsame, rockige Stunden verbringen wollen", verspricht Tim Karger, Mitglied des Ortsrats.

Wer noch Lust bekommen hat, sich seinem Straßenteam anzuschließen, kann sich bei der jeweiligen Straßenführung melden. Alle Informationen dazu sind im Schaukasten am Kindergarten einzusehen. Kuchenspenden können am Sonntag, dem 26. Juni, ab 9 Uhr im Feuerwehrhaus abgegeben werden. Die letzte Straßenolympiade fand 2019 unter dem Motto "Leinde-Mittelpunkt des Universums" statt. Damals ergatterte das Team der Eulenstraße den begehrten Pokal.


zum Newsfeed