Mascheroder Straße: Ausbau beginnt - So fließt jetzt der Verkehr

Besonders beim Parken gibt es Einschränkungen. Die Arbeiten sollen bis zum Sommer 2023 andauern.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: pixabay

Wolfenbüttel. Am kommenden Montag, 26. September, beginnen auf der Salzdahlumer Straße in Höhe der Einmündung Mascheroder Straße die ersten Arbeiten zum grundhaften Ausbau der Mascheroder Straße. Die Maßnahme ist in drei Bauabschnitte unterteilt und wird voraussichtlich bis zum Sommer 2023 andauern. Dies teilte die Stadt mit.


Lesen Sie auch: Alles verloren: Brandopfer droht Obdachlosigkeit


Vorerst sei dabei die Salzdahlumer Straße lediglich durch eine geringe Einengung betroffen, der Verkehr könne aber weiterhin beidseitig fließen. Die Einmündung der Mascheroder Straße sowie die Süd-Nordtrasse der Straße hingegen werden voll gesperrt. Auch Parken im Bereich der Arbeitsstelle ist dann nicht mehr möglich.

Umleitung eingerichtet


Die Umleitung erfolgt von der Salzdahlumer Straße (K4) über die L 630 – Salzdahlum und umgekehrt. Aufgrund der Arbeiten wurde für den ÖPNV in Höhe der Salzdahlumer Straße 74 und der Salzdahlumer Straße 118 je eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, sodass hier keine Einschränkungen zu verzeichnen sind.




zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


ÖPNV ÖPNV Wolfenbüttel Verkehr