whatshotTopStory

Mehr als 60 Unternehmen präsentierten sich interessierten Schülern


An den zahlreichen Infoständen konnten sich die Schüler über verschiedene Berufsfelder und Studiengänge informieren. Fotos: Tanja Bischoff
An den zahlreichen Infoständen konnten sich die Schüler über verschiedene Berufsfelder und Studiengänge informieren. Fotos: Tanja Bischoff

Artikel teilen per:

23.10.2019

Wolfenbüttel. Am Mittwoch fand an der Henriette-Breymann-Gesamtschule (HGB) zum dritten Mal der Markt der Möglichkeiten mit über 60 Unternehmen und Institutionen aus der Region statt.


Von Tanja Bischoff

Die Veranstaltung diente der Berufs- und Studienorientierung und richtete sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis zwölf, sowie an deren Eltern. Von 17 bis 20 Uhr stellen sich über 60 Unternehmen und Institutionen aus der Umgebung vor. Die Jugendlichen konnten sich über Praktikumsplätze, Ausbildungsmöglichkeiten oder künftige Studienplätze umfassend informieren. Ob in der Pflege, im kaufmännischen oder im handwerklichen Bereich, für jedes Interessengebiet waren passende Ansprechpartner vor Ort.

Das Angebot wurde eifrig genutzt. „Wir freuen uns über zahlreiche tolle Gespräche und darauf, unseren Schülerinnen und Schülern im Rahmen dieser Veranstaltung die Möglichkeit zu bieten, ohne Barrieren und Ängste Kontakte in die Berufswelt knüpfen zu können“, so Sven Müller, Fachbereitsleiter Arbeit-Wirtschaft-Technik. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein des HGB.


Auch die Bundeswehr informierte über Ausbildungsmöglichkeiten. Foto:


zur Startseite