Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Mordgeständnis nach über 25 Jahren - Anklage erhoben



Mordgeständnis nach über 25 Jahren - Anklage erhoben

von Anke Donner


Gegen einen Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel wurde Anklage wegen Mordes erhoben. Symbolfoto: pixabay (Public Domain)
Gegen einen Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel wurde Anklage wegen Mordes erhoben. Symbolfoto: pixabay (Public Domain) Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Bonn/Wolfenbüttel. Im Februar gestand ein Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel, vor 25 Jahren eine Frau in Bonn getötet zu haben. Nun hat die Staatsanwaltschaft in Bonn Anklage gegen den 52-Jährigen erhoben. Dies teilte Oberstaatsanwalt Robin Faßbender auf Nachfrage von regionalHeute.de mit.



Bastian Sczech,Pressedezernent des Landgerichts Bonn erklärte weiter, dass Anklage wegen Mordes aus Verdeckungsabsicht erhoben wird. Da die Anklage gerade erst erhoben wurde, könne noch kein Verhandlungstermin genannt werden.

Der Mann hatte im Februar nach einer Polizeikontrolle gestanden, im November 1991 eine damals 38-jährige Frau in Bonn erstochen zu haben. Zum Zeitpunkt des Geständnisses auf der Polizeiwache Wolfenbüttel stand der Mann unter Alkohol. Am nächsten Tag habe der 52-Jährige dann aber noch einmal nüchtern seine Angaben bestätigt. Der Mann wurde daraufhin in Untersuchungshaft genommen.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/mordgestaendnis-nach-26-jahren-taeter-in-u-haft/

https://regionalwolfenbuettel.de/nach-polizeikontrolle-wolfenbuetteler-gesteht-mord/


zur Startseite