whatshotTopStory

Nach Corona-Ausbruch in Kita Halchter: Betreuungsangebot ab Montag eingeschränkt

Dies sollten die Eltern beachten.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

14.11.2020

Halchter. Nachdem am Montag bekannt wurde, dass sich eine Mitarbeiterin in der Kita Halchter mit dem Coronavirus infiziert hatte, wurde eine Gruppe in der Kindertagesstätte unter Quarantäne gestellt. Wie die Kita am heutigen Samstag in einer Pressemitteilung berichtet, wurden am Freitag weitere Erzieher in häusliche Quarantäne geschickt. Es könne aufgrund der aktuellen Lage vorübergehend nur eine eingeschränkte Betreuung gewährleistet werden.



Das bedeutet, dass die 2/3-Kindergartengruppe im Zeitraum vom 16. bis zum 20. November geschlossen bleiben müsse. Die Hortbetreuung könne am Montag leider ebenfalls nicht stattfinden. Es werde versucht, den Eltern der Hortkinder ab Dienstag ein zur Not auch eingeschränktes Angebot mit Unterstützung aus der Stadtjugendpflege zu unterbreiten. Sollte dies möglich sein, würden die betroffenen Eltern umgehend informiert, heißt es vonseiten der Kita.

Die Betreuung der Krippenkinder ist nicht betroffen und wird weiterhin uneingeschränkt angeboten.


zur Startseite