Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Nach zwei Jahren Pause: Stadt Wolfenbüttel veröffentlicht Ferienprogramm



Nach zwei Jahren Pause: Stadt veröffentlicht Ferienprogramm

An jedem Tag der Sommerferien gibt es ein Angebot.

Das Ferienprogramm 2022.
Das Ferienprogramm 2022. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Die Stadt hat nach zwei Jahren Pause in diesem Jahr das Ferienprogramm wieder in gedruckter Form veröffentlicht. Ein handliches Flugblatt bietet das Programm in übersichtlicher Form, wie aus einer Pressemitteilung der Stadt hervorgeht.



Lesen Sie auch: 9-Euro-Ticket endgültig beschlossen - Verkaufsstart ab Montag


15 Vereine, Verbände, Institutionen und die Stadtjugendpflege haben ein Sommerferienprogramm mit rund 100 Angeboten auf die Beine gestellt. Vertreten sind beispielsweise ein "Jeans-Upcycling" im AHA-Erlebnismuseum, das Geheimschloss im Schlossmuseum, ein Parkour-Workshop, BMX-Aktionen, Turnbeutelnähen, SUP-Fahren oder Tagesfahrten zur Burg Falkenstein oder in den Zoo Hannover. An jedem Ferientag wird eine Aktion angeboten.



Letzter Tag der Ferien wird versüßt


Eine ausführliche Beschreibung zu den einzelnen Angeboten, sowie Informationen zu Veranstalter, Anmeldungen und Kosten sind auch diesmal wieder online zu finden. Auf der Internetseite www.freizeitspektakel.de können auf die Teilnahmebedingungen und Kontaktmöglichkeiten für Rückfragen gefunden werden. Ein Großteil der Aktionen kann direkt online gebucht und bezahlt werden.


Lesen Sie auch: Rapper zu Gast an Schule - Schüler schreiben eigene Texte


Der Ferienprogrammflyer wird ab Montag an allen Grund- und weiterführenden Schulen, der Tourist-Information, im Rathaus und der Stadtjugendpflege ausgelegt. Um eine gerechte Verteilung der Plätze zu gewährleisten, wird auf dem Buchungsportal eine Wunschphase eingerichtet.

Die Wunschphase läuft bis zum 6. Juni. Am 7. Juni werden dann die Plätze per Computer zugelost. Es beginnt dann die Bezahlphase, danach erfolgt die Freigabe der Restplätze. Am letzten Ferientag solle allen Schülern der Schulstart versüßt werden. Deshalb sind alle Kinder ab 6 Jahren um 14:30 Uhr und alle ab 12 Jahren um 17 Uhr in den Filmpalast eingeladen. Welche Filme gezeigt werden, wird noch bekannt gegeben.


zum Newsfeed