Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Wolfenbüttel: Erntekisten gehen in die zweite Runde



Neue Erntesaison hat begonnen: Erntekisten gehen in die zweite Runde

Jeder, der vorbeikommt, darf sich aus der Kiste bedienen. So werden Schätze aus dem Garten geteilt, die man selbst nicht mehr essen kann, wenn die Ernte zu üppig ausfällt.

Jeder, der vorbeikommt, darf sich aus der Kiste bedienen. Die Kiste sollte aber möglichst nicht mit nach Hause genommen werden.
Jeder, der vorbeikommt, darf sich aus der Kiste bedienen. Die Kiste sollte aber möglichst nicht mit nach Hause genommen werden. Foto: Ehrenamtsteam Remlingen-Semmenstedt

Remlingen. Letzten Herbst wurde vom Ehrenamtsteam Remlingen -Semmenstedt die Idee einer „Erntekiste“ ins Leben gerufen. Jetzt zur Erntephase geht das Projekt in die zweite Runde. Die umliegenden Dörfer sollen dieses Jahr miteinbezogen werden, berichtet das Ehrenamtsteam Remlingen-Semmenstedt.



Lesen Sie auch: Verschenken statt vergammeln: Ehrenamtsteam richtet Erntekisten ein


Und so geht es: Eine Kiste oder einfach nur ein Schild mit der Aufschrift „Erntekiste“ beim Büro des Kompetenzzentrums Freiwilligenmanagement Elm-Asse, im Kirchwinkel 4 in Remlingen abholen, die Kiste vor das eigene Grundstück stellen und mit Obst, Gemüse, Nüssen oder Kräutern aus dem eigenen Garten befüllen.



Jeder, der vorbeikommt, darf sich aus der Kiste bedienen. Die Kiste sollte möglichst nicht mit nach Hause genommen werden. So werden Schätze aus dem Garten geteilt, die man selbst nicht mehr essen kann, wenn die Ernte zu üppig ausfällt. So soll vermieden werden, dass die Ernte verdirbt oder weggeschmissen werden muss.

Mitmachen und weitersagen



Das Schild wird nummeriert und in eine Liste aufgenommen. Ein Ortsplan mit Kennzeichnung der Erntekisten wird in einigen Schaukästen in den Ortschaften ausgehängt und regelmäßig aktualisiert. In Semmenstedt wird eine Erntekiste ergänzend zur Gemeinde Box, direkt auf die Gemeinde Box an der Dorfstraße gestellt.

Interessierte können sich gern beim Ehrenamtsteam unter 05336/9489500 oder ehrenamtasse@gmx.de melden. Alternativ auch beim Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse unter 05336/9489500 oder info@engagiert-elmasse.de.


zum Newsfeed