„Neue“ Geburtsstunde des Dorstädter Lädchens


Der 1. gewählte Vorstand des neuen Vereins „Dorstädter Lädchen e.V.“ (von links): Thomas Küchler (Kassierer), Sabine Senne (Schriftführer), Konstantin von Löbbecke (Vorsitzender) und Dr. Mona Lietz (stellvertretende Vorsitzende). Fotos: Peter G. Matzuga
Der 1. gewählte Vorstand des neuen Vereins „Dorstädter Lädchen e.V.“ (von links): Thomas Küchler (Kassierer), Sabine Senne (Schriftführer), Konstantin von Löbbecke (Vorsitzender) und Dr. Mona Lietz (stellvertretende Vorsitzende). Fotos: Peter G. Matzuga Foto: privat

Dorstadt. Seit der Schließung Ende 2016 kämpfen die Dorstädter darum, dass ihr "Lädchen" wieder öffnet. Um verbindliche Schritte in die Wege leiten zu können, war es notwendig eine Rechtsform zu schaffen, die es möglich macht, verbindliche Rechtsgeschäfte tätigen zu können. Die Wahl fiel auf einen eingetragenen Verein. Die Gründung erfolgte am 30. August.


Die Gründungsversammlung fand vergangenen Mittwoch im Dorfgemeinschaftshaus Dorstadt statt. Nachdem die Versammlungsleitung und Protokollführung verbindlich gewählt wurde, konnte das Gründungs-Procedere beginnen und die Tagesordnung festgelegt werden. Dr. Mona Lietz stellte die Satzung in Teilen vor und erläuterte diverse Satzungsbestandteile. Ferner wurden Vereinsadresse und die Beitragshöhe festgelegt. In einer Unterbrechung der Versammlung bekamen die anwesenden Personen noch die Möglichkeiten, sofern sie es noch nicht getan hatten, ihre Aufnahmeanträge auszufüllen und abzugeben.

Die Satzung wurde in einigen Stellen geändert beziehungsweise ergänzt und anschließend von den Mitgliedern einstimmig beschlossen. Hiermit wurde der Verein gegründet, der nunmehr folgenden Namen tragen wird: Dorstädter Lädchen e.V.

Jetzt musste noch der Vorstand gewählt werden. Die früheren Mitglieder der Bürgerinitiative empfahlen eine Blockwahl, da somit die Leute weitermachen können, die schon in die gesamte Materie eingearbeitet sind und erste Kontakte geknüpft haben. Dieser Vorstand wird bis zur 1. Jahreshauptversammlung, die Anfang des Jahres 2018 einberufen wird, im Amt bleiben. Dann müssen eventuell weitere Gremien geschaffen und konstituiert werden.

<a href= Die Teilnehmer der Gründungsversammlung.">
Die Teilnehmer der Gründungsversammlung. Foto: privat



Vorgeschlagen wurden:

  • Vorsitzender: Konstantin von Löbbecke

  • Stellvertretende Vorsitzende: Dr. Mona Lietz

  • Kassierer: Thomas Küchler

  • Schriftführerin: Sabine Senne


Es gab keine weiteren Vorschläge.

Der Vorstand wurde als Blockwahl per Handzeichen einstimmig gewählt. Alle gewählten Amtsträger nahmen die Wahl an und werden umgehend den entsprechenden Antrag bei Amtsgericht auf Aufnahme in das Vereinsgericht stellen. Wenn dieses bestätigt wurde, und die Eintragung erfolgte, werden des Weiteren die weiteren Anträge auf Förderungsmittel auf den Weg gebracht. Auch kann man dann mit den Planungen im Detail beginnen, so dass man demnächst den Mitgliedern weitere Informationen berichten kann.

Auch ist jeder herzlich willkommen, den Vorstand mit Fachwissen, handwerklichem Knowhow und helfenden Händen zu unterstützen. Jeder wird bei dem Projekt benötigt, um etwas für das ganze Dorf zu erreichen und erfolgreich zu sein.
Für Rückfragen und nähere Informationen steht jedes Vorstandsmitglied gerne zur Verfügung.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/dorstaedter-gruenden-fuer-ihr-laedchen-einen-verein/

https://regionalwolfenbuettel.de/buergerinitiative-dorstadts-laedchen-soll-wieder-oeffnen/


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Justiz