Samtgemeinde Elm-Asse bereitet sich auf Wahl vor

Bis 18. September soll jeder seine Wahlbenachrichtigungskarte in der Post haben.

Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann, Tobias Isensee und das Wahlteam mit Tanja Rosenmüller, Sören Schnepf, Lea Heinrich und Anabel Schulz im Briefwahlzentrum.
Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann, Tobias Isensee und das Wahlteam mit Tanja Rosenmüller, Sören Schnepf, Lea Heinrich und Anabel Schulz im Briefwahlzentrum. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Schöppenstedt. Die Samtgemeinde Elm-Asse bereitet sich auf die Landtagswahl am 9. Oktober vor. Die Wahlbenachrichtigungskarte werde allen wahlberechtigten Personen bis zum 18. September zugestellt, teilte die Gemeinde am heutigen Freitag mit.


Personen, die am Wahltag verhindert sind, können bereits seit dem 15. September 2022 zu den allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus Schöppenstedt persönlich Briefwahl vor Ort durchführen oder ihre Briefwahlunterlagen in Empfang nehmen. Die Gemeinde bittet darum, den ausgefüllten Antrag auf der Rückseite der Karte mitzubringen.

Beantragung über Internet möglich


Sollte die Abholung auch für eine weitere Person erfolgen, sei es zwingend erforderlich, dass hierfür eine Vollmacht ausgestellt werde. Der Antrag kann auch elektronisch über den auf der Karte befindlichen QR-Code, über die Homepage der Samtgemeinde Elm-Asse (www.elm-asse.de) oder per E-Mail und Fax beantragt werden.

Die Briefwahlunterlagen werden im Untergeschoss des Rathauses in Schöppenstedt ausgestellt. Der Zugang zu dem Briefwahllokal befindet sich rechts neben dem Haupteingang. Personen, denen das Treppensteigen schwer fällt, können über den Hintereingang des Rathauses mit dem Fahrstuhl in das Untergeschoss gelangen, so die Gemeindeverwaltung.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Landtagswahl Niedersachsen