Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Schladen: Kinder wurden auf Burg Falkenstein zu Knappen



Schladen: Kinder wurden auf Burg Falkenstein zu Knappen



WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Das war ein Spaß: Für  die Kinder, der Ferienpassaktion der Samtgemeinde Schladen, ging es mit ihren Betreuern auf die Burg Falkenstein im Harz. Die Burg gehört zu den schönsten und best erhaltenden Burgen des Harzes. Auf der Burg fand ein Spectaculum für Kinder der GreifenRitter unter den Thema „Gelebtes Mittelalter“ statt.

Die Kinder fuhren vom Parkplatz Gartenhaus, mit der Falkenstein Bimmelbahn, die zwei Kilometer bis zur Burg. Auf der Burggelände angekommen mussten erst mal drei Tore passiert werden. Danach gab es eine Falknervorführung.


[image=5e1764fa785549ede64cd8e1]Nach der Vorführung wurden die Kinder von einen GreifenRitter empfangen. Nach einer kurzen Einweisung  wurden die Kinder eingekleidet und mit der Knappenausbildung begonnen. Dabei wurde erklärt, das die Kinder im Mittelalter mit sieben Jahren in die Knappenausbildung gingen und erst mit einundzwanzig Jahren zum Ritter geschlagen wurden.

Danach gab es eine sogenannte Schildwallübung und es fand ein kleines Kinderritterturnier statt. Dabei standen der kameradschaftliche Umgang, Respekt, Spaß und Geschicklichkeit im Vordergrund. Anschließend wurde noch das Feldlager der GreifenRitter und der befreundeten Ritterschaften besucht.


Im Anschluss wurde noch die Burg mit Turm, Rittersaal, Kapelle und den anderen Räumen besucht. Auf der Burg waren auch noch mittelalterliches Handwerk und Musiker zu sehen. Nach über sechs Stunden auf der Burg ging es dann mit der Bimmelbahn wieder zum Bus, um die Heimfahrt anzutreten.








zur Startseite