Schüler konnten Ingenieur-Akademie erfolgreich abschließen


Die erfolgreichen Absolventen des Projektes Foto: Schule
Die erfolgreichen Absolventen des Projektes Foto: Schule

Wolfenbüttel. Kürzlich wurde die zehnte Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) Wolfenbüttel/Salzgitter erfolgreich beendet. Die 16 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums im Schloss, des Gymnasiums Große Schule, des Theodor-Heuss-Gymnasiums und der IGS Wallstraße erhielten im Rahmen einer Feierstunde ihre Zertifikate, wie das Gymnasium im Schloss berichtet.


Zuvor hätten die Schüler in den Räumlichkeiten der MAN Truck & Bus AG ihre Arbeitsergebnisse vor Eltern, Lehrkräften und Wirtschaftsvertretern präsentiert.Freiwillig hätten sich die Gymnasiasten ein Jahr lang, jeden Mittwochnachmittag, mit Themen aus der Elektrotechnik und dem Maschinenbau beschäftigt. Angeleitet durch Ausbilder und Auszubildende der Robert Bosch Elektronik GmbH und Mitarbeiter der Fakultät für Elektrotechnik der Ostfalia bauten sie im 1. Semester eine "optoelektronische Übertragungsstrecke" auf: Mittels eines Lichtsignales können akustische Signale übertragen werden, zum Beispiel von einem MP 3 Player zu einem Lautsprecher.

Das 2. Semester habe unter dem Leitthema "Von der Idee zum Produkt– Wie kommt der LKW auf die Straße?" gestanden. In der Fakultät Maschinenbau hätten die Schülerinnen und Schüler per CAD kleine LKW Felgen designt. Im Anschluss sei es in die Ausbildungswerkstatt der MAN Truck & Bus AG in Salzgitter gegangen. Unterstützt durch Azubis habe die Gruppe eine pneumatische Sortieranlage aufgebaut, die die Felgen nach Größe und Farbe sortierte.

Schüler konnten ins Studium schnuppern


In beiden Semestern hätten sie Vorlesungen besucht und konnten so bereits Einblicke ins Studium erlangen. Die Idee dahinter: durch Praxisbezug zielgenau in Richtung Studium und Beruf zu orientieren. Dabei seien sie immer durch Herrn Dr. Markus Berndt, Lehrer am Gymnasium Große Schule, begleitet worden.

Am 13. Februar seien die nächsten „Jungingenieure“ in die elfte SIA gestartet.Initiatoren der Wolfenbütteler Schüler-Ingenieur-Akademie sind die Stiftung NiedersachsenMetall, die Landesschulbehörde, Standort Braunschweig, die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, die MAN Truck & Bus AG und die Robert Bosch Elektronik GmbH.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Wolfenbüttel