whatshotTopStory

Trotz neuer Warnschilder: Wieder Motorrad-Stürze auf K83

von Nick Wenkel


Am Dienstag gab es wieder einen Unfall auf der K83. Seit Anfang August gibt es an der Stelle zwischen Altenrode und Werlaburgdorf bereits Warnschilder für Motorradfahrer. Foto: Nick Wenkel/Archiv
Am Dienstag gab es wieder einen Unfall auf der K83. Seit Anfang August gibt es an der Stelle zwischen Altenrode und Werlaburgdorf bereits Warnschilder für Motorradfahrer. Foto: Nick Wenkel/Archiv

Artikel teilen per:

07.09.2017

Wolfenbüttel. Zwei jugendliche Motorradfahrer, beide 17 Jahren alt, sind auf der Kreisstraße 83, zwischen Altenrode und Werlaburgdorf, mit ihren Motorrädern beim Durchfahren der dortigen Kurven gestürzt. Erst im vergangenen Monat waren an dieser Stelle große Warnschilder aufgestellt worden.


Glücklicherweise wurden sie jedoch nach eigenen Angaben nicht verletzt. Laut der Polizei Wolfenbüttel stürzte zunächst dervorausfahrende Motorradfahrer. Vermutlich weil er mit nicht angepasster Geschwindigkeit in den Kurven unterwegs war und bremsen musste. Der nachfolgende Fahrer konnte demnach nicht ausweichen und stürzte ebenfalls. An den Motorrädern entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Erst im vergangenen Monat waren an dieser Stelle große Warnschilder aufgestellt worden. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung ist ebenfalls angeordnet. Gerade hier häufen sich seit einiger Zeit Unfälle - insbesondere mit jugendlichen Motorradfahrern, so die Polizei. Bereits im Juni forderte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg schärfere Kontrollen für Motorradfahrer.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/neue-hinweisschilder-sollen-motorradfahrer-vor-unfaellen-warnen/

https://regionalwolfenbuettel.de/oesterhelweg-endlich-konsequent-gegen-raser-vorgehen/

https://regionalwolfenbuettel.de/kreistag-beschliesst-staerkere-motorradkontrollen/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article

https://regionalwolfenbuettel.de/werlaburgdorf-zwei-motorradfahrer-beim-unfall-schwer-verletzt/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article


zur Startseite