Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Über 2.000 Neuinfektionen - Inzidenz in der Region steigt weiter



Über 2.000 Neuinfektionen - Inzidenz in der Region steigt weiter

In einer Stadt liegt die 7-Tage-Inzidenz wieder über 2.000. Bundesweit und im Land sind die Werte deutlich niedriger.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche Inzidenz in unserer Region ist am heutigen Dienstag erneut gestiegen. Mit 1.352,7 liegt sie nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes leicht über dem Wert vom Vortag (1.335,3), aber knapp 100 Punkte über der Vorwoche (1.256,0). Bundesweit ist die 7-Tage-Inzidenz weiter gesunken. Sie liegt heute bei 1.213,0 und damit fast 100 Punkte niedriger als vor einer Woche (1.306,8) und knapp unter dem Wert vom Montag (1.238,2). Im Land ist die Lage relativ stabil. Heute liegt der Wert mit 1.137,8 knapp unter dem Wert vom Vortag (1.143,5), aber leicht über dem Wert der Vorwoche (1.123,3).



Lesen Sie auch: Impfungen mit Novavax ab Dienstag möglich


Insgesamt meldet das RKI heute 2.083 Neuinfektionen und fünf Corona-Todesfälle für die Region. Allein 663 Neuinfizierte fallen auf die Stadt Wolfsburg, die nun mit 2.016,3 nicht nur die höchste Inzidenz in der Region, sondern in ganz Niedersachsen aufweist. Zur Vorwoche (1.549,6) ist ein Anstieg von etwa 460 Punkten zu verzeichnen. Außerdem muss ein weiterer Corona-Toter gemeldet werden. Für Salzgitter werden 429 neue Fälle gemeldet. Die Inzidenz liegt nun bei 1.469,2, etwa 180 Punkte mehr als vergangenen Dienstag (1.289,2). Stabil ist die Lage im Landkreis Gifhorn. 149 Neuinfektionen bedeuten eine Inzidenz von 1.438,3 und einen leichten Rückgang zur Vorwoche (1.443,9). Etwas mehr ist die Inzidenz im Landkreis Goslar gesunken. Sie beträgt jetzt 1.319,3 (Vorwoche 1.462,6). 112 bestätigt positiv Getestete kamen heute hinzu.

Vier Todesfälle in Peine



Für den Landkreis Peine werden 262 Neuinfektionen und vier Todesfälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1.224,2 (Vorwoche 1.148,4). Um mehr als 100 Punkte ist die Inzidenz in Braunschweig binnen einer Woche gestiegen, von 1.032,7 auf 1.163,1. 107 Neuinfektionen kamen heute hinzu. Deutlich gesunken ist der Wert dagegen im Landkreis Wolfenbüttel. Bei 248 neuen Fällen liegt der Wert nun bei 1.159,5 (1.327,9). Die niedrigste Inzidenz in der Region weist der Landkreis Helstedt mit 1.031,5 auf. Zur Vorwoche (794,4) ist dies aber ein Anstieg von fast 250 Punkten. Heute kamen 113 neue Fälle hinzu.

In Sachen Auslastung der Intensivstationen beziehungsweise Belegung mit Corona-Infizierten hat sich im Vergleich zum Vortag wenig verändert. Mehr lesen Sie hier.


zum Newsfeed