Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Wolfenbüttel: Viel Pop und Rock - Summertime Festival geht in die nächste Runde



Viel Pop und Rock: Summertime Festival geht in die nächste Runde

Das Festival wird dieses Jahr zum ersten Male an zwei Tagen stattfinden.

Das Summertime Festival findet wieder statt. Symbolbild.
Das Summertime Festival findet wieder statt. Symbolbild. Foto: Anke Donner

Wolfenbüttel. Das Summertime Festival startet am Freitag, dem 1. Juli im Seeliger Park. Das geht aus einer Pressemitteilung der Organisatoren hervor. Bereits seit einem dreiviertel Jahr arbeiteten die Freiwilligen an dem erstmalig zweitägig stattfindenden Festival, das von jungen Menschen geplant und organisiert werde.



Lesen Sie auch: Sommer der Musik: Diese Festivals finden in unserer Region statt


Eröffnet wird das Summertime Festival durch die Wolfenbütteler Bands The Smoking Livers und Park Avenue. Beide erspielten sich einen Slot auf dem Festival über den Bandwettbewerb, der in diesem Frühjahr stattfand. Es folgen die Emoband Chalk. aus Braunschweig und Hannover, die harten Emo mit Grunge, Shoegaze und Post-Hardcore vereinen und Zimmer90 eine Elektro-Indiepop Band aus Stuttgart. MELE tritt in Anschluss mit einer Mischung aus direkter Poesie und Popmusik auf. Danach bahnen sich KLAN zwischen urbanem Puls, elektronischen Fragmenten, Indie-Ästhetik und großen Melodien ihren ganz eigenen Weg durch den Pop-Kosmos. Den Abschluss am ersten Festivaltag macht Edwin Rosen.



Das ist der zweite Tag


Am zweiten Festivaltag schafft Rapper Simon Günther alias Siggi The Kid in Wort und Auftritt eine Brücke zwischen Schwermut und Lebendigkeit. Im Anschluss rocken Penguin Panic die "Stielvoll Bühne". Mit Alternative Rock und einer Prise Experimental entsteht ein voller Gesamtklag, der die Massen bewegt. Letters Sent Home überzeugen mit ätherischem Post-Rock und tanzbarem EDM. Mit düsteren und beklemmenden Sounds und emotionalen Vocals definiert Kaltenkirchen seinen neu gefunden Sound. Seine Texte erzählen persönliche Geschichten einer Generation. Danach kommen Finder auf die Bühne, bevor FINE. mit internationalem und urbanem Bedroom-Pop begeistern.


Die Schwaben "Rikas" begeistern im Anschluss mit ihrem schwäbischen Samba das Publikum. Den Abschluss des Festivals bilden KAFFKIEZ. Während der gesamten Zeit wird auch die Elektro-Jurte ordentlich zum Beben gebracht. Mit dem DnB Drummer Stoxonspeed, dem legendären Ly Da Buddah, Ninette und BMVT sind nur einige der Künstler genannt, die für ordentlich Mucke im Zelt sorgen werden. Daneben werde es auch eine Wohnzimmerbühne und ein Rahmenprogramm geben

Karten können sowohl online unter www.summertimefestival.de als auch in der Veränder.Bar (Kreuzstraße 13, 38300 Wolfenbüttel) erworben werden. An den Festivaltagen wird es auch eine Abendkasse geben. Das Summertime Festival hat seit 2011 das Ziel, der jungen Popkultur der Region eine Plattform und Alternative zu herkömmlichen, kommerziell organisierten Großveranstaltungen zu bieten. Bands der letzten Jahre waren unter anderem Tonbandgerät, Von wegen Lisbeth, Milky Chance, Giant Rooks und Grossstadtgeflüster. Das ehrenamtlich organisierte Festival wird von der Stadtjugendpflege Wolfenbüttel unterstützt und finanziert sich durch die Stadt Wolfenbüttel, Sponsoring, die Einnahmen aus Ticketverkäufen und den Ausschank am Festivaltag.


zum Newsfeed