Blaulicht

Wäschetrockner in Brand geraten: Bewohner ausquartiert


Blaulicht, Einsatz, Feuerwehr, Symbolbild, Foto: Archiv
Symbolbild: Archiv Foto: Archiv

Artikel teilen per:

15.05.2019

Groß Elbe. Am Montagabend gegen 21:30 Uhr geriet in einem Wohnhaus in Groß Elbe ein Wäschetrockner in Brand. Dies berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.


Die eintreffenden örtlichen Feuerwehren aus Groß und Klein Elbe sowie Baddeckenstedt seien unter schweren Atemschutz in das Gebäude vorgegangen, löschten die auflodernden Flammen und brachten das Brandgut ins Freie. Anschließend wäre das Gebäude belüftet und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert worden. Aufgrund der starken Verrauchung innerhalb der Wohnung hätten die Anwohner die folgende Nacht bei Bekannten verbringen müssen.


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: