Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

"WissensOrtWolfenbüttel" - Bürger dürfen mitbestimmen



"WissensOrtWolfenbüttel" - Bürger dürfen mitbestimmen

Bis zum kommenden Montag können Ideen und Meinungen eingebracht werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wolfenbüttel. Noch bis zum kommenden Montag, haben die Wolfenbüttelerinnen und Wolfenbütteler im Rahmen des "TeamDialogs" Gelegenheit ihre Meinungen und Wünsche bezüglich der Gestaltung des sogenannten "WissensOrt Wolfenbüttel" (WOW!) unter https://thewhyguys.limequery.com/324513?lang=de mitzuteilen. Im Anschluss sollen die Ergebnisse der Umfrage in einer Abendveranstaltung, am Donnerstag, dem 9. Juni, von 18:30 bis 21:30 Uhr präsentiert und diskutiert werden. Darüber berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Volksbank Triathlon in Wolfenbüttel - Nach zwei Jahren Pause geht es wieder los


Als Gesprächspartner werden an diesem Abend in der Lindenhalle (Raum Kenosha) die Präsidentin der Ostfalia, Prof. Dr. Rosemarie Karger, und der Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel, Ivica Lukanic, zur Verfügung stehen. Auch nach der Reflexion der ersten Ergebnisse soll das Programm und die Gestaltung des WissensOrtes weiter gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Daher seien weitere Impulse und ein Austausch zwischen Wissenschaft, Bürgerinnen und Bürgern wichtig. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist per E-Mail an wow-zegi@ostfalia.de oder telefonisch unter der Rufnummer 05331 / 93953200 möglich.



Wissenschaft und Gesellschaft sollen zusammengebracht werden


Auch komplexe Themenstellungen sollen in dem künftigen Raum anschaulich dargestellt und so Wissenschaft und Gesellschaft näher zusammengebracht werden. Vorzugweise in einer geeigneten derzeit leerstehenden Immobilie in der Innenstadt sollen sich die Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis sowie aus der näheren Umgebung über aktuelle Forschungsthemen informieren können. Wolfenbüttel habe einiges in Sachen Wissenschaft und Forschung zu bieten, berichtet die Stadt. Wolfenbüttel ist Standort der Ostfalia Hochschule, die mit ihren rund 12.000 Studenten an vier Standorten zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Niedersachsen gehört. Auch über die Hochschule hinaus verfüge Wolfenbüttel über ein breites Angebot an Forschungs- und Wissenschaftsaktivitäten.


zum Newsfeed