Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Wolfenbüttel gedenkt Konrad Adenauer



Wolfenbüttel gedenkt Konrad Adenauer


Dr. Konrad Adenauer (*05. Januar 1876; +19. April 1967). Foto: Privat
Dr. Konrad Adenauer (*05. Januar 1876; +19. April 1967). Foto: Privat

Wolfenbüttel. Anlässlich des 50. Todestages von Konrad Adenauer plant Frank Oesterhelweg, Kreisvorsitzender der CDU Wolfenbüttel, eine besondere Erinnerung an den ersten Bundeskanzler und CDU-Gründungsvorsitzenden.



Am Mittwoch, 19. April 2017, ab 18 Uhr soll in der „Kommisse“ in Wolfenbüttel mit Zeitzeugenberichten, Bildern und Filmen das Wirken von Adenauer in Wolfenbüttel und Heiningen erlebbar werden. „Keine Persönlichkeit hat unsere Geschichte nach dem 2. Weltkrieg so nachhaltig geprägt wie Dr. Konrad Adenauer. Er hat unser Land aus der wirtschaftlichen und moralischen Isolation herausgeführt, für eine feste Verankerung im freien Europa gesorgt und dazu beigetragen, dass wir heute in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben können,“ betont Oesterhelweg, „ich freue mich deshalb auf diese Veranstaltung in Erinnerung an einen großen Staatsmann.“

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Kleine Speisen und Getränke können zu moderaten Preisen vor Ort erworben werden. Anmeldungen für die Veranstaltung ist bis zum 7. April in der CDU-Kreisgeschäftsstelle unter Tel. 05331-1672 oder info@cdu-wolfenbuettel.de möglich.


zum Newsfeed