Wolfenbüttel: "Krambuden...klingt gut" startet in die zweite Runde - Ab Mai wird in der Fußgängerzone wieder musiziert

von Anke Donner




Im letzten Sommer startete die Stadt ihre Aktion "Krambuden...klingt gut!" überaus erfolgreich und möchte das Erfolgskonzept auch 2013 fortführen. In diesem Jahr startet die musikalische Innenstadtbelebung allerdings im östlichen Teil der Fußgängerzone. Auf vielfachen Wunsch der dort ansässigen Einzelhändler wird das Konzept im Wechsel zwischen Krambuden und der Steeneck-Immobilie stattfinden. Das soll zur weiteren Belebung der Innenstadt beitragen.

<a href= Mit Musik den Feierabend einläuten - Das kam bei den Wolfenbütteler Bürgern gut an.(">
Mit Musik den Feierabend einläuten - Das kam bei den Wolfenbütteler Bürgern gut an.( Foto: Archiv)



"Die Einzelhändler haben uns in der Vergangenheit häufig darauf angesprochen, ob man das östliche Gebiet nicht mit einbeziehen könne. Deshalb starten wir in diesem Jahr dort", erklärt Citymanagerin Nina Heptner. Zwar ist die Umsetzung in diesem Bereich der Fußgängerzone etwas schwierig, da dort die Gastronomie nicht so stark ausgeprägt ist, aber das soll der Idee und dem Erfolg keinen Abbruch tun. "Wir konnten das Lokal "Augusta", das sich am Ende der Langen Straße befindet, für die Ausführung gewinnen. Die werden sich hauptsächlich um die Verpflegung der Gäste kümmern und das Equipment stellen. Aber auch die anderen Händler in der Umgebung packen fleißig mit an", verspricht Nina Heptner.

Einer der noch mit anpackt, ist Markus Schultz. Der Wolfenbütteler Musiker und Ex-MTV-Moderator steigt in diesem Jahr bei "Krambuden...klingt gut" ein und wird die Wolfenbütteler mit selbst geschriebenen und gecoverten Liedern die Zeit versüßen und freut sich schon sehr auf die erste Vorstellung am 2. Mai. "Hier in Wolfenbüttel sind meine musikalischen Wurzeln. Hier habe ich meine erste Band gegründet. Für mich ist das wie zurück kommen", erzählt der Vollblut-Musiker. Seine Gastauftritte in Wolfenbüttel beschreibt er mit "Musik aus der Herzkammer" und drückt damit seine Leidenschaft zur Musik und zur Stadt Wolfenbüttel aus.

Außer Markus Schultze werden auch andere Künstler aus der Region ihre musikalischen Leckerbissen präsentieren. Die Zusammenarbeit mit dem "Rockbüro Wolfenbütte" hat Nina Heptner in diesem Jahr die Arbeit sehr erleichtert. "Ich bin froh, dass die Zusammenarbeit so toll klappt und wir stets im engen Kontakt  miteinander stehen. So können wir auf viele junge Künstler zurück greifen", freut sich die Citymanagerin.

"Krambuden...klingt gut" startet am 2. Mai ab 16 Uhr mit Markus Schultze / Lange Straße/Ecke Breite Herzogstraße

Weiter geht es dann immer im Wechsel an jedem ersten Donnerstag im Monat.

6. Juni - Martin O'Shaughnessy, Krambuden

4. Juli - Ulf Hartmann, Lange Straße/Breite Herzogstraße

1. August - Valentino'66, Krambuden

5. September - Tom Hinze, Lange Straße/Breite Herzogstraße


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Wolfenbüttel