Wolfenbüttel: Polizei beweist Bürgernähe - Bürgersprechstunde in der Innenstadt

von Anke Donner




[image=5e1764e2785549ede64cd42b]
Ein offenes Ohr für die Bürger, Polzei-Kontaktbeamter M.Behrendt im Gespräch
Die Polizei und die Verkehrswacht hatten heute in der Wolfenbütteler Fußgängerzone ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger. Aber sie hatten auch offene Augen…


Polizei-Kontaktbeamter Martin Behrendt und Gerd Lange von der Verkehrswacht Wolfenbüttel wiesen besonders die Radfahrer auf ihr Fehlverhalten im Straßenverkehr hin. Aber auch die Sicherheit der Bürger Wolfenbüttels lag ihnen am Herzen. So konnten sie zum Beispiel Anwohner auf offen stehende Haustüren aufmerksam machen und vor Leichtsinnigkeit  warnen. Vor allem aber wollten sie Bürgernähe beweisen. Denn besonders an den Fußstreifentagen mittwochs und samstags wurden sie vermehrt von der Bevölkerung angesprochen, um Ordnungswidrigkeiten aufzunehmen oder Ratschläge zu erteilen. Es ist ein sehr großer Bedarf bei den Bürgerinnen und Bürgern da, gerade bei den älteren Menschen, so Behrendt. So entstand die Idee zu einer Bürgersprechstunde. Heute lag der Schwerpunkt darin, die Bürger in Bezug auf Sicherheit im Haus, Zivilcourage, Mobilität im Alter und über das Verhalten von Fahrradfahrern im Straßenverkehr aufzuklären.
[image=5e1764e2785549ede64cd42c]
Verkehrserziehung beginnt schon im Kindesalter, so Behrendt
Insbesondere bei den Radfahrern besteht erhöhter Aufklärungsbedarf, das bewies auch die im März veröffentlichte Verkehrsunfallstatistik (WolfenbüttelHeute.de berichtete). Leider sind die Bürger in dieser Hinsicht beratungsresistent und nehmen gerne auch mal ein Bußgeld in Kauf, erklärt Behrendt weiter. Nicht einmal von einem Streifenwagen oder Polizeibeamten lassen sich die Radfahrer beeindrucken. Die Aufklärung sollte im Kindesalter beginnen und so war es heute auch nicht verwunderlich, dass die Beamten gerade Kleinkinder mit ihren Eltern angesprochen haben. Manchmal fanden die Kinder es auch einfach nur spannend mit dem Polizisten zu plaudern. Auch das ist die Arbeit von Behrendt und Lange. Für die Bürger da sein, aus welchem Grund auch immer.[image=5e1764e2785549ede64cd42d]


In Zukunft wird die Polizei und die Verkehrswacht Wolfenbüttel zweimal im Monat eine solche Sprechstunde anbieten. Hauptsächlich an den Markttagen Mittwoch und Samstag. Der nächste Termin ist der  2. Juni 2012  von 10 bis 13 Uhr vor dem Bankhaus Seeliger.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Wolfenbüttel Polizei