Wolfenbüttel: Falk Hensel diskutierte über das TV-Duell


Foto: SPD



Gemeinsam mit zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sah sich der SPD-Landtagskandidat Falk Hensel das TV-Duell zwischen dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Davis McAllister und seinem sozialdemokratischen Herausforderer Stephan Weil an.

Im gut gefüllten Parteibüro der SPD war man auf Einladung Hensels und des SPD-Stadtverbandes zusammengekommen, um der Auseinandersetzung zu folgen. Anschließend wurde noch einige Zeit über den Verlauf des Duells diskutiert, wobei die Meinung vorherrschte, Weil habe durch höhere Fachkompetenz und bessere Inhalte klare Vorteile für sich verbuchen können. Gerade bei den Themen Bildung und Arbeit war man sich einig, habe der SPD-Spitzenkandidat überzeugt und die besseren Antworten präsentiert.

SPD-Direktkandidat Hensel fasste abschließend seine Sicht der Dinge zusammen: „Stephan Weil hat wieder einmal deutlich gemacht, dass er weiß, was den Niedersächsischen Bürgerinnen und Bürgern auf den Nägeln brennt. McAllisters Antworten wirkten auswendig gelernt und waren größtenteils schwammig und unpräzise. Er hat versucht, zu vertuschen, dass in den letzten zehn Jahren unter der schwarz-gelben Regierung nur wenig in die richtige Richtung gelaufen ist.“


zum Newsfeed