Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Stadtrat ehrte verdiente Schüler für besonderes Engagement



Wolfenbüttel: Stadtrat ehrte verdiente Schüler für besonderes Engagement

von Marc Angerstein





Wolfenbüttel ist eine Stadt mit vielen Traditionen. Eine schöne davon ist die Ehrung von besonderen Leistungen oder persönlichem Engagement von Wolfenbütteler Schülern in einem würdigen Rahmen. So werden diese Ehrungen schon seit vielen Jahren von Wolfenbütteler Spitzenpolitikern im Rahmen einer Ratssitzung, allerdings vor dem offiziellen Eintritt in die Tagesordnung, vorgenommen.

[image=5e1764ee785549ede64cd690]Die Publikums-Tribüne war gestern voll besetzt und von dort hallte auch jede Menge Applaus, als die Ratsvorsitzende Hiltrud Bayer, Bürgermeister Thomas Pink und der Schulausschussvorsitzende Werner Blumeyer die zu ehrenden Schüler einzeln aufriefen und kurz den Grund der Ehrung erläuterten.



Thomas Pink agierte in Doppelfunktion: Bürgermeister und Moderator. Souverän und gelassen nahm er sich die lange Liste vor, während Hiltrud Bayer die Urkunden verteilte und Werner Blumeyer die kleinen "gefüllten Präsenttassen der Stadt Wolfenbüttel" überreichte.


[image=5e1764ee785549ede64cd691]Zuerst wurden Annalea Brüggemann und Niklas Grein vom Theodor-Heuss-Gymnasium geehrt, da sie sich persönlich sehr stark in einem Sozialprojekt engagierten und dabei Spenden für Kafountine (Senegal) sammelten.

[image=5e1764ee785549ede64cd692]Benedikt Nötel vom Gymnasium im Schloss (GiS) engagiert sich seit Jahren sehr stark im Schulsanitätsdienst.


[image=5e1764ee785549ede64cd693]Svenja Krappitz (GiS) wurde nicht nur für ihre guten Leistungen im Fach Mathematik ausgezeichnet, sondern auch für ihre Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr. Dort ist sie Jugendleiterin.

[image=5e1764ee785549ede64cd694]Ideen muss man haben: Johannes Körner (GiS) hat eine "Vertretungsplan-App" entwickelt, die von Schülern seines Gymnasiums, aber auch von Schülern der Großen Schule intensiv genutzt wird.

[image=5e1764ee785549ede64cd695]Alexander Onkes (GiS) wurde beim Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" Sieger in der Sparte Physik, wobei er auch einen Auffenthalt in einem Forschungscamp gewann. Heute wurde er in seiner Heimatstadt zusätzlich geehrt.

[image=5e1764ee785549ede64cd696]Beim gleichen Wettbewerb wurden Leon Götz, Leon Kreinacke und Hannah Sahl (GiS) Sieger in der Sparte Biologie. Außerdem erhielten sie den Umweltpreis. Da fehlten doch nur noch die Präsenttassen ihrer Stadt.

[image=5e1764ee785549ede64cd697]Christine Hartmann engagiert sich am GiS außerordentlich für die Belange ihrer Mitschüler. Sie ist Schülersprecherin, Mitglied im Schulvorstand und in einigen anderen Gremien.

[image=5e1764ee785549ede64cd698]Auch Clara Dolinschek (GiS) setzt sich für die Interessen ihrer Mitschüler ein. Sie ist Mitglied im Schülerratsvorstand und engagiert sich in sozialen Themenbereichen.

[image=5e1764ee785549ede64cd699]Maren Beischall (GiS) engagiert sich im Jugendparlament der Stadt Wolfenbüttel. Sie ist als Teamerin begleitend bei der Ausbildung von Patenschülern beteiligt und auch in der Schülervertretung sehr aktiv.

[image=5e1764ee785549ede64cd69a]Seit zwei Jahren leiten Maximilian Reinhard, Antonia Stäcker, Victoria Dahms, Julia Amelang und Johanna Kreiß die Musical-AG der Großen Schule und organisierten die Konzeption und Aufführung eines Musicals. Johanna Kreiß plante zusätzlich noch die Durchführung eines kulturellen Abends an ihrem Gymnasium.

[image=5e1764ee785549ede64cd69b]Daran beteiligte sich auch Sebastian Pantke.

[image=5e1764ee785549ede64cd69c]Andrea Witowski ist Initiatorin und Leiterin der Freiwilligen-AG der Großen Schule. Sie unterstützt verschiedene soziale Projekte.

[image=5e1764ee785549ede64cd69d]Nina Eggers, Skollan Geck, Marie Bender, Clara Heinz und Robert Heine haben das Wolfenbütteler Projekt "Stolpersteine" (WolfenbüttelHeute.de berichtete mehrfach) maßgeblich mitgestaltet, indem sie das Schicksal jüdischer Familien während der NS-Zeit in Wolfenbüttel erforscht und vorgestellt haben. Sie haben Kontakt zu Nachfahren einer Familie in Brasilien hergestellt und deren Familiengeschichte nach 1945 ermittelt. Darüber hinaus ist durch ihre Mitarbeit eine Informations- und Gedenkplattform auf der Schulhomepage entstanden (www.leibniz-realschule.de).

Serife Eldogan konnte bei ihrer Ehrung nicht dabei sein. Sie hat nach einem eigenen Entwurf, der im Wahlpflichtkurs Kunst in Klasse 9 entstanden und von ihren Mitschülern ausgewählt worden ist, den Treppenaufgang im Forum der Erich Kästner-Hauptschule in vielen Stunden ihrer Freizeit künstlerisch gestaltet. Sie hat damit zur Verschönerung des Gebäudes beigetragen und Mitschülern und Lehrern Freude bereitet.

[image=5e1764ee785549ede64cd69e]An der Grundschule Karlstraße beteiligt sich Malika Meschke rege an der AG "Abenteuer Helfen" und setzt dort gewonnene Erkenntnisse auch gleich im Schulsanitätsdienst um.

[image=5e1764ee785549ede64cd69f]Hannahn Umeirat ist in der "Erste Hilfe AG" der Grundschule Karlstraße aktiv und hat lobenserte Unterstützung bei einem Notfall geleistet, bei dem der Rettungsdienst kommen musste.

[image=5e1764ee785549ede64cd6a0]Wenn es Streit an der Grundschule Karlstraße gibt, ist Pia Gudladt eine große Unterstützung bei Schlichtungen, aber auch immer zur Stelle, wenn Trost zu spenden ist.

Thomas Pink: "Gut das ich das weiß, ich brauche öfter mal Trost".

[image=5e1764ee785549ede64cd6a1]Nach der Ehrung versammelten sich alle Schüler noch zu einem Gruppenbild, links von Werner Blumeyer der Kindergarten Fümmelse, deren Kinder und Erzieher als die "Mathe-Detektive" ebenfalls geehrt wurden (WolfenbüttelHeute.de berichtete).

Fotos (18): Marc Angerstein


zum Newsfeed