Wolfsburg

Wolfsburg: Dreizehnjähriger durch Faustschlag verletzt


Symbolbild/Foto: Alexander Panknin
Symbolbild/Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

09.03.2017

Wolfsburg. Durch einen unvermittelten Faustschlag wurde am Mittwochmittag ein dreizehn Jahre alter Schüler im Stadtteil Hohenstein von einem unbekannten Täter leicht verletzt. Der junge Wolfsburger erlitt eine blutende Platzwunde, während der Schläger mit dem Fahrrad davonfuhr.



Den Ermittlungen zufolge ereignete sich der Vorfall an der Laagbergstraße in Höhe der Bushaltstelle Föhrenhorst. Der Dreizehnjährige war auf dem Radweg in vorgeschriebener Richtung zum Brandenburger Platz unterwegs, als ihm der ebenfalls Fahrrad fahrende Unbekannte auf dem Radweg entgegenkam. Da der Weg an dieser Stelle sehr schmal ist, kommen sowohl der 13-Jährige als auch der Unbekannte zum Stehen. Nach dem plötzlichen Faustschlag fuhr der Täter sofort weiter.

Der Gesuchte war etwa 30 Jahre alt und trug eine auffällige Jacke mit Kapuze und Dreiecken in den Farben blau, grau, weiß und grün. Er habe Deutsch mit Akzent gesprochen und ein schwarzes oder graues Fahrrad mitgeführt, so ein Beamter. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05361-46460.


zur Startseite