Sie sind hier: Region >

Wolfsburg vorgestellt von: Daniela Guntner



Wolfsburg

Wolfsburg vorgestellt von: Daniela Guntner


Daniela Guntner vor dem Bild von Richard Horus Engels „Milchbar Pinguin“  im Stadtmuseum. Foto: Stadtmuseum/Meike Netzbandt
Daniela Guntner vor dem Bild von Richard Horus Engels „Milchbar Pinguin“ im Stadtmuseum. Foto: Stadtmuseum/Meike Netzbandt Foto: Stadtmuseum/Meike Netzbandt

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Das Stadtmuseum am Schloss Wolfsburg startet am Sonntag, 23. April, um 15 Uhr die neue Veranstaltungsreihe „Wolfsburg vorgestellt von…“ mit Daniela Guntner.



Bei dem vierteljährlich geplanten Programm „Wolfsburg vorgestellt von…“ werden Wolfsburgerinnen und Wolfsburger eingeladen, ein Ausstellungsstück, ihr Lieblingsobjekt, in der schloss- und stadtgeschichtlichen Ausstellung näher vorzustellen. Am Beispiel dieses spezifischen Exponates erzählen die Gäste ein Kapitel Wolfsburger Geschichte. Dabei kommen sie mit dem Publikum über ihre jeweils persönliche Perspektive auf die historischen Entwicklungen, ihre Erinnerungen und Beziehungen zu ihrer Stadt ins Gespräch.

Zur Premiere ist Daniela Guntner zu Gast. Die Kulturschaffende prägte über viele Jahre das hiesige kulturelle Leben. Unter ihrer Regie etablierten sich der Adventsmarkt am Schloss, die Internationale Sommerbühne oder WerkStattSchloss zu populären und über Wolfsburgs Stadtgrenzen hinaus bekannten Highlights. Auch im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum ist Daniela Guntners künstlerische Handschrift gegenwärtig, denn sie gestaltete den bei Groß und Klein gleichermaßen beliebten Liederbaum.

An diesem Sonntagnachmittag spricht die leidenschaftliche Wolfsburgerin, der aktuell im Stadtmuseum die Sonderausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner. 50 Jahre kreatives Gestalten für Wolfsburg“ gewidmet ist, über ihren Kunstlehrer Richard Horus Engels und sein Bild „Milchbar Pinguin“. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.


zur Startseite