14-Jähriger vor Spielplatz von Roller gestoßen und ausgeraubt

Der Täter saß erst auf einer Bank und stieß den ahnungslosen Knaben dann einfach von seinem Spielgerät.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Wolfsburg. Ein 14 Jahre alter Junge aus Wolfsburg wurde am Dienstagmittag Opfer eines Raubüberfalls. Dies teilte die Polizei mit.



Der 14-Jährige war gegen 13.15 Uhr auf seinem E-Sooter auf dem Weg um den Schillerteich unterwegs, als er in Höhe des Spielplatzes an der Verlängerung der Straße Mühlenpfad an einer Sitzbank vorbeifährt, auf der eine unbekannte männliche Person saß. Als er die Bank passierte, wurde er von der unbekannten männlichen Person gewaltsam vom E-Scooter gestoßen. Der Unbekannte stieg daraufhin auf das Elektrokleinstfahrzeug und fuhr davon. Der 14-Jährige blieb zum Glück unverletzt und alarmierte die Polizei.

Hinweise gesucht


Da der Schillerteich zu der Tageszeit stark frequentiert ist, hoffen die Ermittler darauf, dass Zeugen den Sachverhalt beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unbekannten Räuber geben können.

Zuständig ist das 2. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg, Telefon: 05361/4646-0.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität E-Scooter Polizei