Angebrannter Frühstücksspeck löst Feuerwehreinsatz aus


Symbolfoto: Marvin König
Symbolfoto: Marvin König Foto: Marvin König

Fallersleben. Angebrannter Frühstücksspeck war der Grund für einen Einsatz der Ortsfeuerwehr Fallersleben am Montagmorgen. In der Küche eines Restaurants in der Westerstraße hatte die Brandmeldeanlage durch die Rauchentwicklung um 7:07 Uhr ausgelöst. Dies berichtet die Ortsfeuerwehr Fallersleben.


Die Ortsfeuerwehr Fallersleben hatte im Vergleich zum ebenfalls alarmierten Löschzug der Berufsfeuerwehr eine vergleichsweise kurze Anfahrt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte aus der Hoffmannstadt wurde Einsatzleiter Tim-Bastian Freier bereits vom Küchenpersonal erwartet. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät in die verqualmte Küche vor und sorgte für ausreichende Belüftung. Da die Mitarbeiter des Restaurants den angebrannten Speck schon vom Herd entfernt hatten, waren keine weiteren Maßnahmen notwendig. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr stellten die Brandmeldeanlage zurück und rückten dann gemeinsam mit den sechs ehrenamtlichen Kräften aus Fallersleben nach rund 30 Minuten ein.

Erster Einsatz der Feuerwehr mit neuem Fahrzeug


Für die Ortsfeuerwehr Fallersleben war es der erste Einsatz mit dem am 2. November in Dienst gegangenen neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF). Einsatzleiter Freier ist begeistert vom neuen Fahrzeug: „Für uns stellt das neue HLF mit der erweiterten Ausstattung einen Meilenstein in der Entwicklung der Wehr dar.“ Offiziell wird das Fahrzeug dann in einer kleinen Feierstunde zusammen mit der restaurierten Handdruckspritze am 29. November durch Oberbürgermeister Klaus Mohrs übergeben.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Feuer Feuerwehr Feuerwehr Wolfsburg