Berufsschultour „Gemeinsam gewinnen“ macht Station in Wolfsburg


Am Dienstag, den 24. September führt es die Berufsschultour der DGB-Jugend an die berufsbildende Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg. Symbolfoto: Archiv
Am Dienstag, den 24. September führt es die Berufsschultour der DGB-Jugend an die berufsbildende Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg. Symbolfoto: Archiv Foto: Archiv

Artikel teilen per:

21.09.2019

Wolfsburg. In der berufsbildenden Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg macht die Berufsschultour der DGB-Jugend am Dienstag, den 24. September Station. Im Rahmen der gewerkschaftlichen Info-Tour sind im September rund 15 junge Gewerkschafter drei Wochen lang an Berufsschulen in Niedersachsen unterwegs, um Jugendliche über ihre Rechte als Auszubildende und Tarifverhandlungen aufzuklären. Dies teilt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) mit.


In Wolfsburg informieren die Gewerkschafter 320 Schüler in 16 Klassen. Auch über Demokratie und Mitbestimmung in Betrieb und Gesellschaft kommen die Vertreter der DGB-Jugend mit den Schülern ins Gespräch. Weitere Aktionen und Projekttage in Berufsschulen stehen in verschiedenen niedersächsischen Orten an. DGB-Jugendbildungssekretärin Laura Rasche sagt: „Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass nicht alle Ausbildungsplätze gesetzliche Vorgaben erfüllen. Es ist wichtig, dass Auszubildende über Rechte und Pflichten Bescheid wissen. Nur dann können sie sich gegen Verstöße der Arbeitgeber wehren und auf ihre Rechte pochen.“


zur Startseite