Blutspendetermine in Wolfsburg
 finden planmäßig statt

Auch in Zeiten des Coronavirus ist das DRK dringend auf Blutspenden angewiesen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Wolfsburg. Wer gesund und fit ist, kann Blut spenden. Auch in Zeiten der Grippewelle, grassierender Erkältungen und des neuartigen Coronavirus
(Covid-19), benötigen die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes dringend Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können. Dies teilt das DRK Wolfsburg mit.


"Wir beobachten die Lage rund um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus (COVID-19) sehr aufmerksam und stehen hierzu in engem Austausch mit den verantwortlichen Behörden", wie es in der Pressemitteilung des DRK weiter heißt. Grundsätzlich gilt wie immer: Wer Blut spenden möchte, sollte sich gesund und fit dafür fühlen. Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende würden weiterhin einen hohen Schutz für Blutspender und Empfänger garantieren. Die Blutspendetermine würden generell äußerst strengen, hygienischen Regularien unterliegen.

Menschen mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen, Reiserückkehrer aus den benannten Risikogebieten sowie Personen, die in den letzten zwei Wochen mit in Quarantäne befindlichen Personen Kontakt hatten, werden gebeten den Blutspendetermin nicht zu besuchen.

An der Präparatesicherheit für Transfusionsempfänger habe sich durch Covid-19 nichts geändert. Für die Übertragbarkeit des Erregers durch Blut und Blutprodukte gebe es keine Hinweise. Bluttransfusionen seien sicher und unverzichtbar. Dabei sei zu betonen, dass die Aufsichtsbehörden engmaschig beobachten und analysieren würden.

Aktuell sei jede Blutspende besonders wichtig, weshalb dringend weitere Spendelokale beziehungsweise die Freigabe der vorgesehenen Räumlichkeiten benötigt werde.

Diese Blutspendeaktionen in Wolfsburg finden planmäßig statt


• Hehlingen, Mehrzweckhalle, Zum Sportplatz 11
; 16 Uhr bis 19:30 Uhr
• Mitte, Henri-Dunant-Haus, Walter-Flex-Weg 12; 12:30 Uhr bis 17 Uhr


Diese Tipp gibt das DRK zum Umgang mit Corona


Der effektivste Schutz liege bei den Menschen selbst. Dabei sei auf eine gute Handhygiene zu achten. Hände (Handgelenke, Fingerzwischenräume und das Nagelbett) sollten gründlich und häufig gewaschen werden. Darüber hinaus sollten Einmaltaschentücher verwendet werden und in die Armbeuge genießt werden. Während des Niesens sollte sich von anderen Menschen weggedreht werden. Ebenfalls sollte man sich nicht mit den Händen ins Gesicht fassen. Auch das Handy sollte regelmäßig gereinigt werden.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


DRK Corona Corona Wolfsburg