Fahrradfahrer mit 2,58 Promille aus dem Verkehr gezogen


Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

Wolfsburg. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte am späten Montagabend gegen 23:30 Uhr ein mit 2,58 Promille stark alkoholisierter 45 Jahre alter Fahrradfahrer in der Innenstadt in Wolfsburg aus dem Verkehr gezogen werden.


Der Zeuge hatte berichtet, dass der Radler aus Wolfsburg in deutlichen Schlangenlinien fuhr. Nach dem Hinweis hätten Beamte den 45-Jährigen entdeckt, als er mit seinem Bike gerade von der Kantallee auf die Kleiststraße einbog. Schon nach dem Anhalten habe sich gezeigt, dass der Wolfsburger augenscheinlich starke Probleme hatte, beim Stehen das Gleichgewicht zu halten. Der 45-Jährige habe immer wieder einige Ausfallschritte gemacht. Ein Alkoholtest hätte schließlich die deutliche Beeinflussung des Zweiradfahrers bestätigt. Da der 45-Jährige im weiteren Verlauf kaum in der Lage war, seinen Weg fortzusetzen, wurde er aus Gefahren abwehrenden Gründen zum Schutz seiner eigenen Person ins Gewahrsam genommen. In einer Polizeizelle schlief der Wolfsburger seinen Rausch aus und wurde am Morgen wieder entlassen.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Wolfsburg