Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Wolfsburg: Freibadsaison startet am 30. April im VW-Bad



Freibadsaison startet am 30. April im VW-Bad

Die Freibadsaison beginnt ohne Einschränkungen. Allerdings gibt es Änderungen bei den Tarifen.

Am 30.April startet in Wolfsburg die Freibadsaison.
Am 30.April startet in Wolfsburg die Freibadsaison. Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg. Die Freibadsaison 2022 beginnt am 30. April im VW-Bad, anders als geplant öffnet das Freibad Fallersleben dann im Mai. Ursache des Wechsels seien noch laufende, umfangreiche Sanierungsarbeiten in der Wärmehalle in Fallersleben, die erst Mitte Mai beendet sein werden, berichtete die Stadt Wolfsburg am Donnerstag.



Schwimmstart im VW Bad ist am Samstag, 30. April, um 8 Uhr. Zwei Wochen später, am 14. Mai, um 8 Uhr, steht dann das Freibad in Fallersleben für den Sprung ins kühle Nass zur Verfügung. Ebenfalls am 14. Mai eröffnet der WasserPark in Hehlingen die Saison und am 21. Mai nimmt dann das Freibad Almke den Betrieb auf.

Einschränkungen wie in den vergangenen beiden Jahren mit reduzierten Besucherzahlen und Zeitslots soll es in der Freibadsaison 2022 nicht geben. "Wir freuen uns gemeinsam mit allen Freibadfreunden auf eine uneingeschränkte Saison mit hoffentlich viel Sonnenschein", so Sportdezernentin Monika Müller.



Wer Eintrittskarten für die drei Freibäder erwerben will, kann dies wie im letzten Jahr ganz bequem online tun. Unter www.baeder.stadt.wolfsburg.de öffnet der Onlineshop ab dem 25. April für den Ticketverkauf. Wer direkt an der Kasse zahlen möchte, kann Karten im Vorverkauf für das VW-Bad und das Freibad Fallersleben am 29. April, von 12 bis 18 Uhr, im VW-Bad erwerben. In der Saison sind die Kasse im VW-Bad montags und mittwochs und im Freibad Fallersleben dienstags und donnerstags jeweils von 6 bis 10 Uhr, 10:30 bis 15:30 Uhr und 16 bis 19 Uhr geöffnet. Freitags können in beiden Bädern von 13 bis 15:30 Uhr und von 16 bis 19 Uhr Eintrittskarten gekauft werden. Im Freibad Almke und im Wasserpark Hehlingen besteht die Möglichkeit, jeweils zu den Öffnungszeiten Eintrittskarten vor Ort zu erwerben.


Lesen Sie auch: Erste Bilanz: Wolfsburgs Freibäder waren besser besucht als 2020


Neues Tarifsystem


Neu ist in den Freibädern das Tarifsystem. Es ist einfacher, übersichtlicher und mit einem nachvollziehbaren Rabattsystem verbunden. Angesichts der stark gestiegenen und weiterhin steigenden Energiepreisen war eine Erhöhung allerdings unumgänglich, die allerdings die jüngeren Gäste ausnimmt, um weiterhin gerade für Kinder und Jugendliche den Freibadbesuch attraktiv und bezahlbar zu halten:


Erstmalig wird in der neuen Saison eine Sommerferienkarte für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis einschließlich 17 Jahren und für über 18jährige, die noch die Schule besuchen, eingeführt.

Eine Karte für mehrere Bäder


Wer eine Saisonkarte erwirbt, kann übrigens nicht nur ein Bad nutzen, sondern ohne zusätzlichen Aufschlag sowohl das VW-Bad als auch das Freibad Fallersleben von Beginn bis zum Ende der Freibadsaison nutzen. Damit verlängert sich die Saison um 14 Tage. Das Badevergnügen endet im VW-Bad und im WasserPark Hehlingen am 4. September. Die Freibäder in Fallersleben und im Almke schließen ihre Tore und Becken am 18. September.

Neu in dieser Saison ist auch, dass mit Blick auf den Gesundheitsschutz in den Freibädern Raucherzonen geschaffen wurden und Rauchen nur noch dort gestattet ist. Mit dieser neuen Regelung wird die Anregung von Gästen aufgegriffen und Rauchen auf den Wiesen und in der Nähe der Wasserbecken unterbunden. Der Schwimm- und Badespaß in Wolfsburgs Freibädern kann damit in gegenseitiger Rücksichtnahme, aber frei von Corona-Auflagen beginnen.


zum Newsfeed