Gewalttätige Ladendiebe: Discounter zweimal an einem Tag betroffen

Einmal waren zwei Dosen Bier die Beute, einmal eine Flasche Schnaps.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Wolfsburg. Gleich zweimal an einem Tag ereignete sich in einem Lebensmitteldiscounter am Nordkopf ein räuberischer Diebstahl. Dabei wurden zwei Angestellte des Marktes leicht verletzt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Gegen 14.10 Uhr bemerkte eine Mitarbeiterin des Marktes, wie eine männliche Person trotz Hausverbot den Discounter betrat. Sie informierte eine Kollegin und einen Mitarbeiter, die das überprüften. Dabei konnten sie beobachten, wie die besagte Person zwei Dosen Bier unter seiner Jacke verschwinden ließ, zur Kasse ging und nach Passieren der Kasse den Laden verlassen wollte.

Angestellter verletzt


Als die beiden Mitarbeiter sich dem Ladendieb in den Weg stellten und ihn aufforderten ihnen ins Büro zu folgen, sah sich der Mann ertappt und stieß, um sich im Besitz der Beute zu halten, die Angestellte zur Seite, rannte aus dem Markt und flüchtete in Richtung Hauptbahnhof. Bei dem Angriff zog sich die Angestellte leichte Verletzungen zu.

Der Mann war zirka 40 bis 45 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hatte dunkles Haar. Sein Erscheinungsbild sei osteuropäisch und er war mit einer schwarzen Lederjacke und einem schwarzen Hoodie bekleidet. Besonders auffällig an ihm: Sein linkes Auge war mit einem Veilchen geziert.

Angriff mit Flasche


Der zweite räuberische Diebstahl ereignete sich gegen 20.30 Uhr. Hier wollte ein 22 Jahre alter Mann eine Flasche Alkoholika entwenden und wurde vom einem Mitarbeiter daraufhin angesprochen. Als dieser sich dem 22-Jährigen in den Weg stellte, wollte er den Mitarbeiter mit der Flasche angreifen.

Einer weiteren Angestellten des Discounters gelang es, dem 22-Jährigen die Flasche zu entreißen. Als dieser nun bis zum Eintreffen der Polizei in den hinteren Ladenbereich gebracht werden sollte, wehrte er sich auf das Heftigste. Hierbei fügte er einem Mitarbeiter leichte Verletzungen zu. Zwei Zeugen erkannten die Situation und halfen dem Mitarbeiter, den 22-Jährigen zu bändigen. Die Polizei erschien wenige Minutenspäter am Ort und nahm den Mann mit ins Gewahrsam, wo er sich beruhigen konnte.

Die Ermittlungen dauern an.


mehr News aus Wolfsburg