Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Wolfsburg: Holzlager ging in Flammen auf - Polizei geht von Brandstiftung aus



Holzlager ging in Flammen auf - Polizei geht von Brandstiftung aus

Der Brandentdecker übernahm mit einem Gartenschlauch die ersten Löscharbeiten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Wolfsburg. Aus bisher unbekannter Ursache geriet am Donnerstagmorgen ein Holzlager in der Straße Schleuserpfad in Brand. Dabei wurden neben dem Holz auch der Unterstand sowie nebenstehende Büsche beschädigt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Mann fährt auf Drogen durch Wolfsburg - Frau und Kind sitzen im Wagen


Am frühen Donnerstagmorgen, 5:30 Uhr, bemerkte ein Zeuge, dass auf einem derzeit ungenutzten Gelände am Schillerteich die Holzbalken eines Unterstandes für Brennholz brennen. Sofort verständigte er die Feuerwehr, die umgehend ausrückte. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr übernahm der Brandentdecker mit einem Gartenschlauch die ersten Löscharbeiten, wodurch ein weiterer Übergriff des Feuers verhindert wurde.



"Selbstentzündung unwahrscheinlich"


Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist es unwahrscheinlich, dass sich das Holz selbst entzündet hat, sodass die Brandermittler von einer Brandstiftung ausgehen. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder der Brandursache geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.


zum Newsfeed