Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Kein Feierabendmarkt mehr in Wolfsburg



Kein Feierabendmarkt mehr in Wolfsburg

Das Angebot wurde laut Stadt nicht angenommen. Doch es gibt auch Kritik.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Wolfsburg. Im letzten Jahr von August bis Oktober wurde immer donnerstags auf dem Hauptbahnhofvorplatz ein Feierabendmarkt angeboten. Der Markt fand allerdings nicht den erhofften Zuspruch und wird nun eingestellt, berichtet die Stadtverwaltung. In einer Pressemitteilung kritisiert der CDU-Ratsherr André-Georg Schlichting allerdings, die Stadt habe nicht genug unternommen, um den Markt wiederzubeleben.



"Der Startzeitpunkt war schwierig. Durch das Pandemiegeschehene, Home-Office, Kurzarbeit und Bahnstreiks fehlten dem Markt die Kunden", so Jens Krause, Geschäftsbereichsleiter Bürgerdienste. Da auch in der kalten Jahreszeit mit nicht mehr Kundschaft zu rechnen war, wurde in Abstimmung mit den Marktbeschickern der Feierabendmarkt im Oktober 2021 eingestellt. Allerdings mit der Option, zum Frühjahr 2022 einen Neustart zu planen.

Kein Neustart



Eine aktuelle Umfrage der Stadt unter allen Marktbeschicker, die an Wolfsburger Wochenmärkten teilnehmen, habe nun ergeben, dass nicht ausreichend Markthändler Interesse haben, an einem Feierabendmarkt in Wolfsburg teilzunehmen, und zwar unabhängig vom Markttag und Ort. Somit wird es keinen Neustart geben, so die Stadt.

"Es sollte nach weiteren Anbietern gesucht werden"



Schlichting kritisiert nun, dass aus der Pressemitteilung der Verwaltung nicht hervorgehe, dass es im Bürgerdienste-Ausschuss durchaus gemischte Reaktionen auf das Aus des Marktes gegeben habe. Eine klare Forderung von Seiten der Politik und auch von Schlichting selbst sei gewesen, über die derzeitigen Anbieter hinaus zu schauen, ob es nicht doch weitere Anbieter gebe, die Interesse an einer Neubelebung dieses Marktes haben. Die Verwaltung sei klar aufgefordert worden, für Januar 2023 einen neuen Versuch zu starten, der auch einen angemessenen Zeitraum beinhalte.

Die Stadt weist derweil auf die Möglichkeit hin, unter freiem Himmel Lebensmitteln und Pflanzen einzukaufen, die in Wolfsburg von Dienstag bis Samstag jeweils in der Zeit von 8 bis 13 Uhr an zehn verschiedenen Marktstandorten bestehe:

- Dienstag: Brandenburger Platz
- Mittwoch: Rathaus und Fallersleben
- Donnerstag: Hansaplatz und Westhagen
- Freitag: Vorsfelde und Brandenburger Platz
- Samstag: Rathaus, Fallersleben und Detmerode


zum Newsfeed