Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Kreuz Braunschweig Süd heute Nacht noch einmal gesperrt



Kreuz Braunschweig Süd heute Nacht noch einmal gesperrt

Ab 20 Uhr ist die Strecke gesperrt. Auch die Abfahrt von der A36 ist betroffen.

Derzeit sorgt eine Behelfsbrücke dafür, dass der Verkehr weiter fließt.
Derzeit sorgt eine Behelfsbrücke dafür, dass der Verkehr weiter fließt. Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Im Zuge der laufenden Brückenarbeiten am Autobahnkreuz Braunschweig-Süd wird bis Mittwoch das Verschieben des Traggerüstes vorbereitet, um den zweiten Brückenüberbau herzustellen. Aus diesem Grund muss die A39 zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Rautheim und Braunschweig-Rüningen-Nord heute Nacht noch einmal in eine Fahrtrichtung voll gesperrt werden.



In der Nacht vom heutigen Dienstag auf Mittwoch ist die A39 in Fahrtrichtung Kassel/Salzgitter aus Wolfsburg kommend zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Rautheim und Braunschweig-Rüningen-Nord ab 20 Uhr voll gesperrt. Auch die Abfahrt von der A36 aus Wolfenbüttel/Harz kommend in Fahrtrichtung Kassel/Salzgitter ist von der Sperrung betroffen. Der Fernverkehr wird weiträumig über die A2 und A391 umgeleitet. Auch hier erfolgt die innerörtliche Umleitung über Hinweistafeln.

Aufgrund der vorbereitenden Maßnahmen für die Vollsperrung kann es auf der A 39 in der jeweiligen Fahrtrichtung bereits ab 18 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Außenstelle Wolfenbüttel der Autobahn GmbH bittet um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.


zum Newsfeed