Kunstwerk "Rückblick" wurde versetzt

Hintergrund ist der Baufortschritt am Robert-Koch-Platz.

Das Kunstwerk "Rückblick" wird auf seinen neuen Platz versetzt.
Das Kunstwerk "Rückblick" wird auf seinen neuen Platz versetzt. Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg. Das Kunstwerk "Rückblick" ist vom Robert-Koch-Platz auf eine Rasenfläche an die Kleiststraße versetzt worden. Hintergrund ist der Baufortschritt am bisherigen Standort, teilte die Stadt mit.


Das Gestaltungskonzept zur Umgestaltung des Platzes sah das Versetzen des Kunstwerks vor, um ihm einen "angemessenen Rahmen" zu geben. Zugleich wird die Blickachse aus der Schillerstraße kommend in Richtung des ehemaligen Ordnungsamts geöffnet. Die neue tiefer gelegene Grünfläche kann somit auch als Versickerungsfläche bei Starkregen genutzt werden. Das Kunstwerk fand südlich der zentralen Rasenfläche an der Kleiststraße im versiegelten Bereich einen neuen Platz. Das Fundament für das Kunstwerk wurde bereits Tage zuvor hergestellt.

Umliegende Flächen können jetzt umgestaltet werden


Das Kunstwerk wurde 1988 von Wolfgang Itter geschaffen und besteht aus Granit. Es stellt das sogenannte Brezelfenster, das Heckfenster des früheren Volkswagen Käfer dar und setzt diesem ein Denkmal. Umgesetzt wurde das 5,30 mal 2,10 mal 2,35 Meter große Kunstwerk mithilfe eines Krans und einer statischen Tragekonstruktion. Nach der finalen Verortung können nun im weiteren Schritt die umliegenden Flächen umgestaltet werden. Das Umsetzen markiert laut Stadt einen "wichtigen Schritt" im Bauablauf am Robert-Koch-Platz.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


VW Wetter