Nahe der Toiletten: Mann spricht Kind (10) an, daraufhin flieht es

Ein Kind wurde an den Toiletten aus einer Gruppe heraus angesprochen. Es fühlte sich bedroht und lief weg.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Wolfsburg. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich bereits am vergangenen Freitag zugetragen haben soll. Dabei fühlte sich ein Kind bedroht. Dies teilte die Polizei mit.



Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei ging ein 10 Jahre altes Kind am Freitagmorgen gegen 7.15 Uhr von der Schillerpassage kommend über den Rathausvorplatz und wollte am Kulturzentrum vorbei seinen Weg zwischen dem Rathaus A und B in Richtung Pestalozziallee fortsetzen. In Höhe der Toiletten am Kulturzentrum stand eine Personengruppe. Der 10-Jährige wurde von einer Person aus dieser Gruppe angesprochen. Das Kind fühlte sich durch den Inhalt der Ansprache und die Gesamtumstände bedroht und lief davon. Später offenbarte es sich seinen Eltern, die die Polizei informierten.

Zeugen gesucht


Zu der unbekannten Person ist nur so viel bekannt, dass sie männlich war, eine dunkle Hautfarbe und extrem kurz rasierte Haare hatte, eine blaue Jacke und eine löchrige Jeans trug. Die Polizei hofft darauf, dass es Menschen gibt, die die Szenerie beobachtet haben, oder Hinweise zu der Personengruppe oder dem Unbekannten mit der blauen Jacke geben können.

Zeugen können sich bei der Polizeiwache in der Heßlinger Straße und/oder unter der Rufnummer 05361/4646-0 melden.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Polizei