"Sport-Oskar" wieder verliehen

Preise gingen an zwei Schulen - nicht durch Leistung, sondern durch Losglück.

Über 400 Grundschulkinder aus Wolfsburg hatten Spaß an Bewegung beim 9. United Kids Foundations Sport-Oskar in Wolfsburg
Über 400 Grundschulkinder aus Wolfsburg hatten Spaß an Bewegung beim 9. United Kids Foundations Sport-Oskar in Wolfsburg Foto: Volksbank BraWo

Wolfsburg. Rund 420 Schüler aus 21 Grundschulen - hauptsächlich aus Wolfsburg, aber auch aus den Landkreisen Gifhorn und Helmstedt - waren am Donnerstag im VfL-Stadion am Elsterweg, um nach zwei Jahren Corona-bedingtem Ausfall den sogenannten "Sport-Oskar" wieder aufleben zu lassen. Das teilte die Volksbank BraWo mit, die die Veranstaltung organisiert.


Jede der Schülergruppen bekam demnach zwei Paten an die Hand, die die gesamte Veranstaltung mit Rat und Tat zur Seite standen. Die Paten waren Auszubildende der Volksbank, die für den Sport-Oskar freigestellt wurden. "Kindern, vor allem denen, die nicht so regelmäßig in Vereinen oder Sportgruppen trainieren, die Freude an Bewegung zu vermitteln, ist ein zentrales Anliegen des Sport-Oskars und unseres Kindernetzwerks United Kids Foundations", sagte Claudia Kayser, Botschafterin von United Kids Foundations und Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo.

Zwei Schulen gewannen durch Los


Auch ohne Wettbewerb konnten zwei Schulen am Ende jubeln. Bei der Verlosung des Wanderpokals durch Wolfsburgs Oberbürgermeister Dennis Weilmann und Claudia Kayser gewannen die Mühlenbergschule Osloß und die Bunte Grundschule Westhagen, wo er jeweils ein Halbjahr stehen wird. Der Sport-Oskar wird seit 2010 im Rahmen von United Kids Foundations für Grundschulen in der Region angeboten. Eine Leistungsüberprüfung und Bewertung gibt es dabei nicht.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Wolfsburg Volksbank BraWo