Sie sind hier: Region >

Workshop für Kinder im Museum: „Musikinstrumente selbst gebaut"



Braunschweig

Workshop für Kinder im Museum: „Musikinstrumente selbst gebaut"


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Ein Workshop für Kinder mit dem Titel „Musikinstrumente selbst gebaut“ findet am Mittwoch, 4. Juli, von 15 Uhr bis 17 Uhr im Städtischen Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, im Rahmen des Ferienprogramms statt.



Die Veranstaltung ist für Kinder von sechs bis zehn Jahren geeignet. Die Materialkosten betragen pro Kind fünf Euro. Eine Anmeldung kann unter der Telefonnummer 470-4504 oder per Mail an martin.baumgart@braunschweig.de erfolgen.

Im Museum gibt es allerhand Musikinstrumente aus vielen Ländern der Erde und aus verschiedenen Jahrhunderten zu entdecken. Bei einem musikalischen Rundgang zu Beginn wird erkundet, welche Technik in den einzelnen Gegenständen steckt, um ihnen Klänge zu entlocken. Im zweiten Teil erproben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich selbst als Instrumentenbauer und stellen aus Blumentöpfen, Luftballons und Gartenschläuchen eigene Trompeten, Trommeln und andere Instrumente her.

Das Städtische Museum, Haus am Löwenwall ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene fünf Euro, Ermäßigung gibt es für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentner sowie Inhaber des „Braunschweig Passes“ in Höhe von 2,50 Euro. Kinder von sechs bis 16 Jahren zahlen zwei Euro. Schulklassen und Kinder bis zu sechs Jahre haben freien Eintritt.


zur Startseite