Sie sind hier: Region >

"World Robot Olympiad": Junges Team qualifiziert sich fürs Finale



Braunschweig | Wolfenbüttel

"World Robot Olympiad": Junges Team qualifiziert sich fürs Finale


Paul Grewe (links), Phil Wiechmann (mitte) und Anton Peppel (rechts) qualifizieren sich für das Weltfinale der WRO in Chiang Mai, Thailand. Foto: Kerstin Peppel
Paul Grewe (links), Phil Wiechmann (mitte) und Anton Peppel (rechts) qualifizieren sich für das Weltfinale der WRO in Chiang Mai, Thailand. Foto: Kerstin Peppel Foto: Kerstin Peppel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig/Wolfenbüttel. Nach 4-monatiger, intensiver Vorbereitungszeit qualifizierten sich Anton Peppel (Gymnasium im Schloss, WF), Paul Grewe (Gymnasium Ricarda-Huch-Schule, BS) und Phil Wiechmann (Gaußschule, Gymnasium am Löwenwall, BS) beim Regionalentscheid (9. Juni in der Leibnitz-Universität Hannover) zur Teilnahme am Deutschlandfinale der "World Robot Olympiad" (WRO).



Dieses fand am vergangenen Wochenende (16./17. Juni) in der Dreiländerhalle Passau statt, berichtet Kerstin Peppel. Dort steigerte sich das Team von Runde zu Runde und wurde am Ende mit dem dritten Platz belohnt.

Nach einem souveränen Sieg beim Regionalentscheid standen die Jungs bundesweit auf Platz 5. Doch das Teilnehmerfeld war sehr leistungsstark. Somit trat das Team "RoboAPP05" mit gemischten Gefühlen die Reise nach Passau an. Ziel war es, mindestens den 5. Platz zu halten, denn Platz 1 bis 4 qualifiziert sich für das Weltfinale in Thailand und Platz 5 für ein Event auf den Philippinen. Im Wettbewerb mussten vier Durchläufe bewältigt werden. Die beiden Besten wurden gewertet.


Nach einem gepatzten ersten Durchlauf steigerte sich das Team stetig, so dass nach Ende des ersten Wettkampftages der siebte Platz von 30 gestarteten Teams erreicht wurde. Am nächsten Tag erfolgten Durchlauf drei und vier mit guten Ergebnissen. Es blieb bis zum Schluss spannend. Erst im letzten Durchlauf stand das Ergebnis fest und wurde zur Siegerehrung verkündet:

Platz 3 für das Team RoboAPP05! Es geht also nach Thailand zum Weltfinale!


Erneute Vorbereitung


Nun heißt es Sponsoren zu finden und sich auf das Weltfinale vorzubereiten, welches vom 16. bis 18. November in Chiang Mai, Thailand stattfindet. Die Jungs, alle drei auch Leistungsschwimmer im BSV Ölper 2000 e.V., können auf Erfahrungen aus dem letzten Jahr zurückgreifen. 2017 trat das Team, das sich "RoboAPP05" nennt, bereits bei dem Wettbewerb an. Damals altersbedingt noch in der Elementary Kategorie (8 bis 12 Jahre). Hier qualifizierten sie sich zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Costa Rica. Von insgesamt zirka 6.962 weltweit gestarteten Teams erlangten sie den 31. Platz.

Dieses Jahr nahmen sie erstmalig in der Junior Kategorie (13 bis 15 Jahre) mit einer deutlich schwereren Aufgabe teil. Auch hier musste wieder ein eigener Roboter aus Legoteilen entwickelt und programmiert werden, damit die gestellte Aufgabe gelöst werden konnte.

Die „World Robot Olympiad“


Die „World Robot Olympiad“ ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der das Ziel hat, Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 19 Jahren für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Zur Teilnahme an den Wettbewerben bauen und programmieren die Teams vor allem Lego-Roboter, die weltweit die gleichen Aufgaben erfüllen müssen.


zur Startseite