Sie sind hier: Region >

Zahlreiche Bäume umgestürzt - "Kirsten" beschäftigt die Feuerwehren



Gifhorn

Zahlreiche Bäume umgestürzt - "Kirsten" beschäftigt die Feuerwehren

Überall im Landkreis Gifhorn stürzen Bäume auf Straßen. Auf der B 4 in Höhe Wichelnförth habe eine umstürzende Birke sogar ein Auto touchiert.

von Marvin König


In Päse warf der Sturm einen Baum um. Ein weiterer drohte ebenfalls zu fallen.
In Päse warf der Sturm einen Baum um. Ein weiterer drohte ebenfalls zu fallen. Foto: aktuell24(KR)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Sturmtief "Kirsten" hält die Feuerwehr bereits gut auf Trab. In der Ortschaft Päse in der Samtgemeinde Meinersen warf der Wind eine Pappel um. "Etwa seit 14:45 Uhr gab es mehrere sturmbedingte Einsätze", berichtet Michael Gose von der Pressestelle der Kreisfeuerwehr. Im Kern habe es sich bislang um umgestürzte Bäume und herabfallende Äste gehandelt.



Betroffen gewesen seien laut dem Kreisfeuerwehrsprecher bislang vor allem die Samtgemeinde Papenteich und die Samtgemeinde Wesendorf gewesen. Bisher seien jedoch keine längerfristigen Behinderungen bekannt, "die getroffenen Bereiche wurden nach kurzen Sicherungsmaßnahmen und Beseitigung der Gefahrenlage bereits wieder freigegeben", berichtet der Sprecher in einer Pressemitteilung. Er erklärt: "Umgestürzte Bäume auf Privatgrundstücken sind bei Bedarf durch Fachfirmen zu sichern und herunterzusägen."

Umstürzende Bäume auf der Bundesstraße


Zu den aktuell laufenden Einsätzen gehören die Beseitigung einer Birke auf der B 4 in Höhe Wichelnförth. Der Baum sei umgestürzt und habe ein Fahrzeug touchiert. Verletzt worden sei niemand. Auf der B 4 zwischen Kästorf und Wagenhoff drohte ebenfalls ein größerer Baum auf die Straße zu stürzen. Diese sei in diesem Bereich bis zur Gefahrenbeseitigung kurzzeitig gesperrt.


Mehrere Einsätze in Wittingen


Wie Gose weiter berichtet, komme es sturmbedingt derzeit auch zu mehreren Einsätzen im Gebiet der Stadt Wittingen. Dort liege ein umgestürzter Baum auf der Verbindungsstraße zwischen Knesebeck und Transvaal. In Weißenberge werde derzeit ein weiterer Baum auf Höhe des Ortsschildes von der Straße geräumt. Auch hier seien keine Personenschäden bekannt.


zum Newsfeed