Braunschweig

Zahlreiche Fahrer auf der Autobahn zu schnell


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

01.11.2017

Braunschweig. Am Montagabend wurden zwischen 22 und 23.30 Uhr Messungen auf der Autobahn 391 Höhe Hansestraße in Richtung Gifhorn durchgeführt. Wie die Polizei mitteilte, stellte die die Autobahnpolizei Braunschweig bei den Geschwindigkeitskontrollen wieder zahlreiche Verstöße fest.



Von 460 Fahrzeugen waren 34 Fahrzeugführer zu schnell und müssen mit einem Bußgeld rechnen. Acht davon werden sich laut Polizei auf zum Teil mehrmonatige Fahrverbote einstellen müssen, da sie mit mehr als 41 Kilometer pro Stunde über den erlaubten 80 unterwegs waren. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Fahrzeug mit Wolfsburger Kennzeichen, der mit 181 Stundenkilometern auffiel.

Auf 47 Fahrer wartet Fahrverbot


Auf der Autobahn 2 in Höhe des Kreuzes Nord fanden am Reformationstag zwischen 13 und 15.30 in Richtung Hannover Messungen statt. Hier waren von 3618 gemessenen Fahrern 204 so sehr über den erlaubten 80 Stundenkilometern unterwegs, dass sie ein Bußgeld erwartet. 47 von Ihnen müssen mit Fahrverboten rechnen.


zur Startseite