whatshotTopStory

Zimmerbrand in Einfamilienhaus: Keine Verletzten

Die Bewohner des Hauses bemerkten den Brand nachdem der Rauchmelder Alarm schlug.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

22.05.2020

Wolfsburg. Nach einem Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus am Donnerstag im Stadtteil Wohltberg haben Brandermittler des 1. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Die Bewohner entdeckten die Rauchschwaden im Wohnhaus in der Grauhorststraße gegen 17:40 Uhr, als ein Rauchmelder Alarmsignal im Obergeschoss gab. Danach wurden per Notruf Feuerwehr und Polizei verständigt. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr brachten die Flammen in dem betroffenen Zimmer schnell unter Kontrolle. Vorsorglich waren auch Rettungssanitäter im Einsatz, verletzt wurde jedoch niemand. Dies berichtet die Polizei.


Das Haus ist bis auf Weiteres wegen des Qualms und des Rußes nicht bewohnbar. Der unmittelbare Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite