whatshotTopStory

Zwei Einsätze für die Goslarer Feuerwehr


Symbolfoto: Max Förster (Archiv)
Symbolfoto: Max Förster (Archiv) Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

30.12.2016

Goslar. Am vorletzten Tag des Jahres ertönten bereits zweimal die Funkmeldeempfänger der Goslarer Feuerwehr. 257 Einsätze stehen bisher in diesem Jahr in der Bilanz für die Goslarer Brandschützer und somit auf Vorjahresniveau.


Um 4.45 Uhr wurde eine brennende Weiche am Goslarer Bahnhof gemeldet. Eine Bahnbedienstete stellte das Feuer am Gleis 1 fest. Gemeinsam mit einem Lokführer konnte das Feuer mit einem Schaumlöscher vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die Feuerwehr wässerte den Bereich vorsorglich umfangreich. Laub war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Die Brandmeldeanlage eines Großhandels löste am Morgen um halb acht Uhr aus. Ein Auslösegrund war nicht feststellbar. Die Brandmeldeanlage konnte nach dem Fehlalarm zurückgestellt werden. Wenige Minuten später traf auch ein Techniker zur Überprüfung der Brandmeldetechnik ein.


zur Startseite