Sie sind hier: Region >

Kundgebungen: Stadt wappnet sich für Demo am Samstag



Peine

Kundgebungen: Stadt wappnet sich für Demo am Samstag


Symbolfoto: Bernd Dukiewitz; Alexander Panknin
Symbolfoto: Bernd Dukiewitz; Alexander Panknin Foto: Bernd Dukiewitz / Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Für Samstag, 3. Februar, sind zwei Kundgebungen nach geltendem Versammlungsgesetz angemeldet worden. Dies gab die Stadt Peine in einer Pressemitteilung bekannt. Daher soll es zu teilweisen Sperrungen kommen.



Auf dem Schützenplatz findet in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16 Uhr die Kundgebung der „Patrioten Niedersachsen“ statt. Ebenfalls in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16 Uhr findet in der Beethovenstraße die Kundgebung des „Bündnis für Toleranz – bunt statt braun“ statt.

Beide Veranstaltungsorte werden für die Durchführung der Kundgebungen gesperrt und zwar am Veranstaltungstag bereits ab 0 Uhr bis 18 Uhr.


Teilweise Sperrung des Schützenplatzes und der Beethovenstraße


Teilbereiche des südlichen Schützenplatzes und die Beethovenstraße stehen an diesem Tag für eine Nutzung nicht zur Verfügung.

Schützenplatz:
Die Zufahrt von der Woltorfer Straße/Schützenstraße auf den Schützenplatz ist ab 6 Uhr nicht mehr möglich, Parken darf man bereits ab 0 Uhr nicht mehr – entsprechende Hinweisschilder werden ab morgen aufgestellt.

Beethovenstraße:
Die Zufahrt von der Woltorfer Straße/Schützenstraße in die Beethovenstraße ist ab 10 Uhr bis 18 Uhr außerdem für den PKW- und Busverkehr komplett gesperrt. Ebenso ist die Abfahrt vom Bahnhof und von den dortigen Parkplätzen über die Beethovenstraße ab 10 Uhr nicht mehr möglich, weil auch hier abgesperrt wird.


zum Newsfeed