Sie sind hier: Region >

Zwei verheerende Brände in einer Nacht - Auch diesmal Kinderwagen beschädigt



Zwei verheerende Brände in einer Nacht - Auch diesmal Kinderwagen beschädigt

Insgesamt habe es seit Januar 2019 24 Kellerbrände in Salzgitter gegeben. Es könnte sich bei den Vorfällen letzte Nacht ebenfalls um Taten des berüchtigten Kinderwagen-Zündlers handeln. Näheres weiss die Polizei jedoch noch nicht.

von Marvin König


Drei Bewohner aus dem Haus in der Straße Steinackern wurden mit Leitern gerettet.
Drei Bewohner aus dem Haus in der Straße Steinackern wurden mit Leitern gerettet. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Gleich zwei Kellerbrände mit insgesamt drei Verletzten ereigneten sich in der vergangenen Nacht im Stadtgebiet von Salzgitter. (regionalHeute.de berichtete) Wie Polizeisprecher Matthias Pintak erklärt, habe es seit dem 1. Januar 2019 insgesamt 24 Kellerbrände in Salzgitter gegeben. Derzeit werde ermittelt, ob ein Tatzusammenhang besteht. Denn auch in diesem Fall wurden Kinderwagen in Mitleidenschaft gezogen.



"Ich kann nicht von einer Serie sprechen, ich kann aber auch nicht von keiner Serie sprechen", meint Pintak auf die Frage, ob es sich bei der auffälligen Häufung von Kellerbränden mit Kinderwagenbeteiligung in Salzgitter um eine Serie handelt. Die Polizei hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen, geht aber bereits von Brandstiftung aus.

Lesen Sie auch: Brandserie in Salzgitter: Wie viele Brände gehen auf das Konto des Brandstifters?


zum Newsfeed